Buggy Marke Eigenbau- Story

Allgemeines zu Buggies, neue Buggy Modelle usw.
Hier nur schreiben, wenn es kein passenderes Forum gibt.

Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Nitrokids05-JD » 25. Sep 2012 21:30

Da ich kein passenderes Forum gefunden habe schreib ich nun hier.
Mein Vorstellungstext hat anscheinend großes Interesse geweckt.
Hier möchte ich euch nun auf dem Laufenden halten mit Texten und Bildern.. und wenn es soweit ist mit Videos. :freu:

Also im Voraus die Geschichte und anschließend ein paar Daten.
Ich habe mir mit meinem Bruder (ca. 2 Jahre älter) einen Spaß daraus gemacht Schrottautos zu kaufen für ca. 50€ und diese zu verheizen, schrottzufahren und alles mögliche auszuprobieren. Dabei hab ich ziemlich viel gelernt über die Technik und Schwachpunkte von verschiedenen Marken und Autos. So habe ich zB. die Erfahrung gemacht, dass man einen 1 ltr. Vergaser vom Polo Steilheck NICHT kaputt bekommt!! :D Der Motor wurde gequält bis zum gehtnichtmehr und im Endeffekt hat die Karosse schlappgemacht( war später nen Cabrio :D ). Ford Escort, Mondeo und Fiesta hingegen sind baustabil, aber die Motoren, sowie andere Technik(Fahrwerk, Innenaustattung,etc.) sind SCHROTT! muss ich ganz ehrlich sagen.

Und nun zu meiner Buggy-Idee: Ich habe mir Gedanken gemacht, womit man noch mehr Spaß haben kann als Schrottautos. Habe Buggies gesehen- im Internet, sowie auf der Straße und dachte mir... Das! ist es! Allerdings hatte ich nicht gerade das Budget um mir einen fertigen zu kaufen und zudem würde mir die Qualität, sowie die Leistung nicht reichen. Also hab ich mich ein wenig schlau gemacht, skizzen erstellt, mir den nächsten Golf 2 geschnappt, geschlachtet und das Chassis angefangen um den Motor drum herum zu bauen. Im Gespräch war 1 oder 2 Sitzer, wie groß bzw. klein, was will ich haben und was nicht. Es werden Leute kommen und sagen ich müsste alles durchrechnen lassen wegen der Stabilität und sonstiges, aber ich habe massiv gebaut! Ich habe größtenteils 2" Rohre verwendet mit einer Wandstärke von 4 mm. Zudem kann man über meine Schweißnähte nicht meckern, also gehe ich davon aus, dass es hält.(wer Schiss hat muss nicht mitfahren ;) Und der Vorteil bei einem Selbstbau: ICH kenne die Schwachstellen, weiß also wo ich aufpassen muss und wo noch ne Strebe rein muss usw.

Zur Technik :
1,8 ltr. 8v VergaserMotor mit 84 PS -> komplette Achse übernommen mit Federbein
Umbau auf Seilzug- 5-Ganggetriebe und hydr. Kupplung vom passat35i
Grundrahmen, Chassis, sowie Vorderachse komplett selbstbau
Was nicht passt.... wird passend Gemacht!! :)
Nitrokids05-JD
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18. Sep 2012 21:50
Buggy: selbstbau, golf2 motor, in arbeit

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Nitrokids05-JD » 25. Sep 2012 21:55

hier mal ein Foto von Januar 2012.. da gabs erst den Motor und Grundrahmen ^^ hoffe mal das klappt mit dem Foto :/
http://imageshack.us/photo/my-images/68 ... 53704.jpg/
Was nicht passt.... wird passend Gemacht!! :)
Nitrokids05-JD
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18. Sep 2012 21:50
Buggy: selbstbau, golf2 motor, in arbeit

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Nitrokids05-JD » 25. Sep 2012 22:08

Bild
hoffe jetzt klappt es :/ das ist eines der aktuellsten Bilder die ich habe :)
Was nicht passt.... wird passend Gemacht!! :)
Nitrokids05-JD
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18. Sep 2012 21:50
Buggy: selbstbau, golf2 motor, in arbeit

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Lars301 » 25. Sep 2012 22:34

Da bin ich mal gespannt was dabei rauskommt :nachdenklich:
Benutzeravatar
Lars301
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 57
Registriert: 8. Aug 2012 08:12
Wohnort: Nackenheim (bei Mainz)
Buggy: Kinroad 650

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Nitrokids05-JD » 25. Sep 2012 22:42

hier kommen noch ein paar Fotos, da es ja jetzt geklappt hat :)

Bild

da war das Heck fertig, und der stand auf den ersten eigenen rädern :P

Bild

ein Foto von oben :) aber die Vorderachse ist noch nicht zu sehen...

Bild

da sieht man die Vorderachse in Arbeit.. unterer Dreieckslenker

Bild

unterer Dreieckslenker mit Radlagergehäuse und Schiene für verstellbare Federn

Ich habe schon wieder weitergebaut, aber noch keine Fotos gemacht. Momentan ist baustopp, da meine Flex kaputt ist, ich pleite und Klausurphase ansteht :(

wer mehr Fotos und ausführlichere Beschreibungen haben will kann vllt. auch in meinem Facebook Profil nachschauen. 'Jaques Debuisson'
Freu mich schon auf eure Kommentare :muah: :))
Was nicht passt.... wird passend Gemacht!! :)
Nitrokids05-JD
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18. Sep 2012 21:50
Buggy: selbstbau, golf2 motor, in arbeit

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Maus+Tiger » 26. Sep 2012 00:12

Momentan ist baustopp, da meine Flex kaputt ist, ich pleite und Klausurphase ansteht :(


Ohh Jeh :shock: hofften mal das es weiter geht, aber das hört sich ja gar nicht gut an.
Naja die Flex da hätten wir noch genug zum ausleihen, aber das mit der Klausurphase , da mußte alleine durch :nachdenklich:

Hoffen aber mal das es dann doch irgendwann hier weiter geht und wir das Endergebnis sehen
Katzenbändiger und Kinroadquäler :-)) Und doch Spaß dabei
Benutzeravatar
Maus+Tiger
Rasanter Raser
Rasanter Raser
 
Beiträge: 289
Registriert: 18. Jul 2012 13:58
Wohnort: 36304 Alsfeld ( Hessen )
Buggy: Kinroad XT 650 GK (Brüllmücke)
Arctic Wild Cat 1000

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Blackshark » 26. Sep 2012 19:49

Hi Nitro , daß nenn ich mal massive Bauweise, die Form vom Chassi ist schon mal fett geworden. Mit dem 1,8er Motor sollte der Buggy sicher zu bewegen sein. Wenn ich den TÜF ausklammern kann, wäre da auch ein stärkerer Motor eine Option. Also die 4mm Wandungstärke der Rohre, läßt sich sicher prima schweißen, sind in der Summe aber auch sau schwer :nachdenklich: Ich freu mich schon auf Dein Weiterkommen und mach die Ford-Kisten nicht so schlecht, hier verdiehnt ein altgediehntes Clubmitglied seine Brödchen mit der Rep. der Kisten :lach: Im Alltag gehen die Besitzer natürlich auch nicht ganz so hart mit Ihren Auto`s um, wie Ihr. :mrgreen:
Gruß Blacky
Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens
Benutzeravatar
Blackshark
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1419
Registriert: 5. Jul 2009 00:39
Wohnort: Schwarzenberg/Kassel
Buggy: ex-Buyang FA-G 300

Ness Goka 1300 ccm XX

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon bartho » 26. Sep 2012 20:57

Ein echtes Peckfitzmobil :thumbup: - und den 1 liter Polo-Motor verheize ich dir auch :wink:
@Blacky- sind sie auch nicht - bei fast allen Motorschäden die ich bearbeitet hab schrie das Öl (oder Wasser)
" Ich kann nix dafür- ich war nicht da " :lach:

PS- Da der Buggy ja bisher "nur" hinten fertig ist- mach doch einen " Two Engines 4x4 " draus :afraid:
Reden ist silber- Schrauben ist gold
Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 4156
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Wohnort: Halle/Saale
Buggy: Kinroad 650 AS

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Nitrokids05-JD » 27. Sep 2012 18:12

Soo.. Dienstag letzte Klausur.. Kohle am start und Flex ist bestellt :P passend zu den Ferien kann es weitergehen :)
Und @ bartho... die Vorderachse ist ja schon so guut wie fertig ^^ nur noch einen Dreieckslenker anpassen und Lenkgetriebe einbauen ;) nach dem 3. hat ja meine Flex schlappgemacht :D -.- Außerdem würde noch ein Motor mein Budget, geplante Zeit und technisches Knowhow sowas von übersteigen :D und wegen dem Polo nochmal :D also ehrlich gesagt ..irgendwann! wird er kaputt gehen..das ist klar.. aber bei mir hat eben vor dem Motor die Karosse die grätsche gemacht :D
@ Blacky ich weiß dass es viel wiegen wird, aber lieber so als anders rum :) und wenn mir die Leistung nicht reicht kommt da ne Einzeldrosselanlage vom Moped dran :bonk: :lach:
Und für die Zukunft.. ich heiße Jaques ;) (gesprochen Jack) :)
Was nicht passt.... wird passend Gemacht!! :)
Nitrokids05-JD
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18. Sep 2012 21:50
Buggy: selbstbau, golf2 motor, in arbeit

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Blackshark » 27. Sep 2012 19:42

Also Jack :mrgreen: :toast: die Einzeldrosselanlage ist natürlich ein Knaller :afraid: aber ja noch Zukunftsmusik. Ich drücke Dir für die Klausur erst einmal die Daumen. :thumbup: die packst Du schon :pfeif:
Also bis später.

Grüße Blacky
Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens
Benutzeravatar
Blackshark
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1419
Registriert: 5. Jul 2009 00:39
Wohnort: Schwarzenberg/Kassel
Buggy: ex-Buyang FA-G 300

Ness Goka 1300 ccm XX

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Nitrokids05-JD » 3. Okt 2012 20:54

Habe mal ein wenig weitergebaut am Wochenende und heute :)
im voraus.. die neue Flex ist super( Bosch) und ich bin schneller voran gekommen als ich dachte !
Vorderachse, sowie Lenkgetriebe sind fertig- und eingebaut. In den Ferien hoffe ich das Chassis mit Lenkstange, Armaturenbrett (Riffelblech für Schalter, ...), Fahrersitzkonsole und zusätzlichen Verstrebungen zu schaffen. Damit wäre der Rahmen fertig und ich muss mich nur noch um die Technik kümmern, wie zB. Getriebe, Bremse, Kraftstoff und Elektronik.
Falls es weiterhin so gut voran geht sollten die Winterferien ein realistisches Ziel für die Fertigstellung sein \(*-*)/
Und nun ein paar aktuelle Fotos ;)

Bild

beide Dreieckslenker übereinander mit eingesetztem Radlagergehäuse


Bild

eine meiner besten Schweißnähte wie ich finde :megagrins:


Bild

Vorderachse noch ohne das Lenkgetriebe von der Perspektive des Fahrers


Bild

das eingebaute Lenkgetriebe, leider immer noch ohne Lenkstange :/


Bild

hab ihn mal raus geschoben *-* ..jaa mit ner Zange als Lenkrad und ja da liegt nen Satz Reifen 'drin' :bonk:


Bild

von der anderen Seite.... aalso ich finds geil :D :P


Bild

hat n bisschen was von einem Hot Rod oder?! ^^


Soo das wars erstmal.. melde mich mit neuen Fotos sobald es was neues gibt ;)
Und bevor ich es vergesse.. @ Blacky... Klausur war gut :D
Was nicht passt.... wird passend Gemacht!! :)
Nitrokids05-JD
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18. Sep 2012 21:50
Buggy: selbstbau, golf2 motor, in arbeit

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Nitrokids05-JD » 3. Okt 2012 21:04

und bevor Beschwerden kommen, dass er zu tief ist ^^ 1. kommen noch größere Reifen drauf und 2. kann ich die Federn verstellen, sodass er noch höher und härter wird .. :P
Was nicht passt.... wird passend Gemacht!! :)
Nitrokids05-JD
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18. Sep 2012 21:50
Buggy: selbstbau, golf2 motor, in arbeit

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon mike » 3. Okt 2012 21:15

Hallo Jack,
sieht gut aus was du da machst.
Zwei Sachen sind mir aufgefallen:
1. Der Sturz an der Vorderachse scheint mir ein wenig zu viel in Richtung positiv zu gehen.
2. Der Vorbau müsste meiner Meinung noch am Hauptrahmen abgestützt werden um zu verhindern das er sich verbiegt.

Gruß
Mike
Der schon die Botschaft der BRD in Ljubljana von innen gesehen hat.
Benutzeravatar
mike
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 4357
Registriert: 24. Aug 2007 21:00
Wohnort: 47829 Uerdingen
Buggy: Hammerhead Zwergenbuggy

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Nitrokids05-JD » 4. Okt 2012 09:05

@ mike
danke erstmal :)
zum sturz: momentan ist er nach augenmaß neutral ^^ aber ich habe langlöcher und kann den sturz noch verändern ;)
2: das chassis ist noch nicht fertig. natürlich muss ich das noch verstärken und ich habe ja noch keine lenksäule und zum schluss muss ich sowieso noch diverse streben einschweißen .
Was nicht passt.... wird passend Gemacht!! :)
Nitrokids05-JD
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18. Sep 2012 21:50
Buggy: selbstbau, golf2 motor, in arbeit

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon mike » 4. Okt 2012 09:13

Moin Jack,
ich dachte du wärst schon fertig mit dem Käfig. :roll:

Gruß und weiterhin viel Spaß beim "Bauen"
Mike
Der schon die Botschaft der BRD in Ljubljana von innen gesehen hat.
Benutzeravatar
mike
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 4357
Registriert: 24. Aug 2007 21:00
Wohnort: 47829 Uerdingen
Buggy: Hammerhead Zwergenbuggy

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Maus+Tiger » 4. Okt 2012 13:08

Schön markant, wir wir das lieben :thumbup: :thumbup:

Wir dachten aber auch das der Käfig wäre :nachdenklich: naja mal schauen wie es weiter geht, aber die Richtung stimmt :thumbup:
Katzenbändiger und Kinroadquäler :-)) Und doch Spaß dabei
Benutzeravatar
Maus+Tiger
Rasanter Raser
Rasanter Raser
 
Beiträge: 289
Registriert: 18. Jul 2012 13:58
Wohnort: 36304 Alsfeld ( Hessen )
Buggy: Kinroad XT 650 GK (Brüllmücke)
Arctic Wild Cat 1000

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon sascha08 » 4. Okt 2012 18:58

Ganz tolle Arbeit :thumbup:
sascha08
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 30. Sep 2012 08:26

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Nitrokids05-JD » 20. Nov 2012 18:57

Hey Leute! :)
Es gibt mal wieder Neuigkeiten aus meiner Waffenschmiede :P

Das Chassis ist jetzt soweit fertig, verstrebt und an einigen Stellen durch winkel verstärkt.
Der Fahrersitz hat ein selbstgebautes verstellbares Gestell bekommen, Batteriehalterung ist auch schon fertig.
Der Motor wurde ausgebaut um ein anderes Getriebe einzubauen (hydr. Kupplung und Seilzuggangschaltung). Noch warte ich auf Teile, aber ich denke am kommenden Wochenende wird alles wieder zusammengebaut und dann geht es an die Elektronik. Ein bekannter von mir schmeißt den alten Kabelbaum raus und nur das Nötigste bleibt erhalten, so ganz nach dem Motto 'weniger Elektronik macht weniger Probleme' :bonk:
Anschließend kommt die Bremsanlage, Kupplungspedal usw. rein und dann kann man theoretisch schon eine erste Probefahrt machen \(*-*)/

Fotos folgen im Laufe der Woche :crazy:
Was nicht passt.... wird passend Gemacht!! :)
Nitrokids05-JD
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18. Sep 2012 21:50
Buggy: selbstbau, golf2 motor, in arbeit

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon diehupe » 22. Jan 2013 13:24

Welche Woche war denn hier gemeint ? :wtf:

Bitte um neue Infos zum Projekt :welcome:
Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist!
diehupe
Rasanter Raser
Rasanter Raser
 
Beiträge: 483
Registriert: 1. Sep 2010 21:58
Wohnort: Cottbus
Buggy: Kinroad 650

Re: Buggy Marke Eigenbau- Story

Beitragvon Nitrokids05-JD » 23. Jan 2013 17:28

Ja.. ^^ eig. war die Woche vor den Winterferien gemeint, aber da war mein Laptop kaputt, auf dem sämtliche Fotos waren :peinlich: und dann ist das Versprechen hier ein wenig in Vergessenheit geraten :( Zudem musste ich zwischendurch in eine kleinere garage umziehen, in welcher ich keinen Starkstrom habe -> kein Schweißgerät
Stand heute: Verkabelung ist fertig, Motor dreht durch aber noch kein Zündfunke (neue Spule rein) Ich habe immer noch kein neues Getriebe somit auch keine Kupplung, Gangschaltung usw. Dafür sind schon sämtliche Kleinigkeiten fertig wie zB. Tank, Wasserkühlung, Auspuff, Schroth-Gurte, Vorderachse überarbeitet (stabiler und mit einstellbarem Sturz)
Momentan gibt es bei mir einige finanzielle und zeitliche Probleme( Endphase fürs ABI -.-), wodurch sich die Anschaffung restlicher Teile verzögert :thumbdown: . Zum Glück habe ich mir kein zeitliches Limit gesetzt, denn das würde jetzt ähnlich wie bei Berliner Flughafen mal wieder verschoben werden :D
Ich versuchs jetzt endlich mal wieder mit den Fotos...
erstes Mal Tageslicht :)
Bild

da steht er in der kleinen Garage
Bild

über der Lenksäule sieht man die 'Starterbox' mit Kippschalter und Anlassertaster
Bild
im Endeffekt habe ich die gesamte Verkabelung selbst übernommen, da niemand anderes Zeit hatte

Hier sieht man den eingebauten Tank(rechts außen am buggy), den Kühler(neben dem Motor, rechts vom linken Federbein), und dass der Auspuff in Arbeit ist
Bild

ich gehe gleich raus und mache noch ein ganz Aktuelles von der Vorderachse und vom Auspuff

soweit von mir ich freu mich schon auf eure Kommis :muah:
Was nicht passt.... wird passend Gemacht!! :)
Nitrokids05-JD
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18. Sep 2012 21:50
Buggy: selbstbau, golf2 motor, in arbeit

Nächste

Zurück zu Buggy-Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste