Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Allgemeines zu Buggies, neue Buggy Modelle usw.
Hier nur schreiben, wenn es kein passenderes Forum gibt.

Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Shockwave » 11. Feb 2017 00:32

Hallo,
Ich heiße Philip und bin 27 Jahre alt.
2012 habe ich den Barracuda erstmals auf Bilder gesehen und mich sofort verliebt.
Zuvor bin ich in unserem Dorf Stoppelcross gefahren und hatte meine eigene "Rennmaschine": Daihatsu Charade 3 Zyl. 60PS. (Aber 1. Platz gemacht)
2013 habe ich dann den Bauplan bei EDGE gekauft. In meinem Jugendlichen Leichtsinn dachte ich, das bekommt man schon irgendwie hin... :shock:
2014 Waren wir in Dubai im Urlaub, dort bin ich mit dem Piranha über Dünen gebügelt, danach wollte ich umso mehr einen solchen Buggy!
2015 habe ich dann eine 3-Fach Garage in Magdeburg gekauft und zur Werkstatt ausgebaut, sodass ich im Oktober 2016 mit dem Bau beginnen konnte.

Photobucket unkomprimiert:
http://s1248.photobucket.com/user/evawkcohS/library/Barracuda?sort=3&page=1

Rückblick:
Rohre vorbereitung
1.jpg
1.jpg (239.78 KiB) 519-mal betrachtet


Laserteile 1. Durchgang
2.jpg
2.jpg (170.3 KiB) 519-mal betrachtet


Laserteile 2. Durchgang
9.jpg
9.jpg (293.59 KiB) 519-mal betrachtet


Die ersten Teile fertig geschweißt.
4.jpg
4.jpg (258.75 KiB) 519-mal betrachtet


Pedale
5.jpg
5.jpg (195.88 KiB) 519-mal betrachtet


Diese Teile habe ich von einer Firma in der nähe fertigen lassen.
6.jpg
6.jpg (251.93 KiB) 519-mal betrachtet


Habe eine Drehbank von nem Freund gekauft (BJ 1937 ca 800Kg aber nur 300€) Ist schrullig aber nach einiger Eingewöhnung funktionierts. :clap:
3.jpg
3.jpg (299.35 KiB) 519-mal betrachtet


POM und alle benötigten Lager
8.jpg
8.jpg (255.25 KiB) 519-mal betrachtet


Drive Cartridge
10.jpg
10.jpg (243.91 KiB) 519-mal betrachtet


Tank mit Füllstandsanzeige (Schwimmer), ohne Benzinpumpe mit Original Deckel,
11.jpg
11.jpg (257.47 KiB) 519-mal betrachtet


Vordere Radaufnahmen mit Bremsscheiben
13.jpg
13.jpg (270.91 KiB) 519-mal betrachtet


Drehteile A-Arm Gelenkaugen einstellhülsen
14.jpg
14.jpg (261.46 KiB) 519-mal betrachtet


Drehteile A-Arm Gelenkaugen einstellhülsen
15.jpg
15.jpg (253.28 KiB) 519-mal betrachtet


Spendermotorrag FJ1200 Bj 1987 / 1200ccm / Leistung 130PS bei 9000 1/min / Drehmoment 108Nm bei 75001/min
7.jpg
7.jpg (328.29 KiB) 519-mal betrachtet


Aktuell:
12.jpg
12.jpg (331.44 KiB) 519-mal betrachtet
Work it harder, Make it better, Do it faster, Makes us stronger
Benutzeravatar
Shockwave
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Feb 2017 10:09
Wohnort: Magdeburg
Buggy: im Bau: Edge Barracuda

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Shockwave » 11. Feb 2017 01:01

Momentan bin ich dabei die Motorhalter zu fertigen
16.jpg
16.jpg (310.15 KiB) 518-mal betrachtet


17.jpg
17.jpg (227.77 KiB) 518-mal betrachtet
Work it harder, Make it better, Do it faster, Makes us stronger
Benutzeravatar
Shockwave
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Feb 2017 10:09
Wohnort: Magdeburg
Buggy: im Bau: Edge Barracuda

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Pit » 11. Feb 2017 08:33

Schönes Projekt mit vieeeel Arbeit :!:
Halte uns bitte auf dem laufenden. :thumbup:
Groetjes Pit
Kein Alkohol ist auch keine Lösung
Benutzeravatar
Pit
Mod-Team
Mod-Team
 
Beiträge: 2603
Registriert: 8. Apr 2005 15:05
Wohnort: Heinsberg
Buggy: 150er PGO mit 250er Yamaha-Motor

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Buggyrunner1 » 11. Feb 2017 10:38

Na das ging ja flott mit dem eigenen Bereich eröffnen. :thumbup:

Mal 2.5 Fragen wenn es erlaubt ist :

Woraus ziehst Du deine Schrauberfähigkeit ?

Sind das alles Einzelanfertigungen ?

Buggyrunner 1
Der Vorteil der Klugheit liegt darin , dass man sich Dumm stellen kann.
Benutzeravatar
Buggyrunner1
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 7982
Registriert: 28. Dez 2007 20:25
Buggy: Ness 1300cc

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Shockwave » 11. Feb 2017 18:56

Fragen sind immer gut. :thumbup:
Ich bin It-Administrator und schraube schon ewig, früher an Fahrrädern dann an meinen Autos und weiteren Fahrrädern für diverse Herrentage. (Bierbike)
Ich habe nie schweißen gelernt dementsprechend sehen einige Nähte aus. Ebenso habe ich das erste mal mit dieser Drehbank Teile gedreht.
Ich habe alle Laserteile in 2 facher Ausführung da. Wird wohl mindestenz 2 Barracudas geben. :cool:

In Serie zu gehen ist wohl etwas früh. :nachdenklich:
Work it harder, Make it better, Do it faster, Makes us stronger
Benutzeravatar
Shockwave
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Feb 2017 10:09
Wohnort: Magdeburg
Buggy: im Bau: Edge Barracuda

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Crusher » 11. Feb 2017 22:49

Moin , wie kommst du da drauf für das ding ne straßenzulassung zu bekommen ?
Gruß Andreas
Crusher
Rasanter Raser
Rasanter Raser
 
Beiträge: 241
Registriert: 4. Jul 2009 20:20
Wohnort: 16775
Buggy: Dazon 1100 RU

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Chefprotter » 12. Feb 2017 11:14

Crusher hat geschrieben:Moin , wie kommst du da drauf für das ding ne straßenzulassung zu bekommen ?


Und wo genau in seinem Thread hat er gesagt, dass er die anstrebt?

Gruß,
Chefprotter
Benutzeravatar
Chefprotter
Motorquäler
Motorquäler
 
Beiträge: 133
Registriert: 25. Nov 2008 10:32
Wohnort: 53797 Lohmar
Buggy: KTM X-Bow

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon bartho » 12. Feb 2017 11:24

In seinem " Vorstellungsthread" :P . Und da dort auch steht das er VOR Baubeginn ausführlichen Kontakt zu nem TÜVer hatte, gehe ich davon aus, das da einige Wichtige Sachen geklärt wurden.....
Reden ist silber- Schrauben ist gold
Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 4156
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Wohnort: Halle/Saale
Buggy: Kinroad 650 AS

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Buggyrunner1 » 12. Feb 2017 11:59

Kann man hier nachlesen

http://www.buggy-club.de/vorstellung-f127/hallo-aus-magdeburg-t20271.html


Wenn ich sehe was der Junghüpfer auf die Beine stellt ,
kann man nur sagen Respekt.


Das einzige was nicht schön ist , sind deine Horror Schweißnähte.
Das musst Du unbedingt Verbessern .
Du willst ja auch für Deine eigene Sicherheit das alles schüssig wird.

Buggyrunner 1
Der Vorteil der Klugheit liegt darin , dass man sich Dumm stellen kann.
Benutzeravatar
Buggyrunner1
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 7982
Registriert: 28. Dez 2007 20:25
Buggy: Ness 1300cc

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Shockwave » 12. Feb 2017 15:13

Ja, soll als LOF zugelassen werden.

Also Horror waren meine elektroden nähte, hab mir für das Projekt extra nen besseres MAG Gerät zugelegt.
Vor allem Rundrohr schweißen fällt mir schwer und zwingt mich öfter abzusetzen, aber der Einbrand ist tief. Sichtbare Einschlüsse arbeite ich nach.
Übung macht den Meister. :D

Den Tüver interessieren die Nähte übrigens nicht. Es muss nur der Testfahrt standhalten.
Für die eigene Sicherheit wäre es natürlich schön wenn alles hielte. :P
Work it harder, Make it better, Do it faster, Makes us stronger
Benutzeravatar
Shockwave
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Feb 2017 10:09
Wohnort: Magdeburg
Buggy: im Bau: Edge Barracuda

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Buggyrunner1 » 12. Feb 2017 16:41

Klar geht die Sicherheit vor .

Da mein Englisch so Super ist :crazy:
hast Du jetzt die Rohre alle selbst gebogen oder verarbeitest Du den Kit Satz ?

Tipp für die häßlichen Schweißnähte :
Schleifen ist klar.
Danach kannst Du mit GFK Masse das ganze nochmals abspachteln und in Form Schleifen , so sieht das ganze dann Schick aus .

Buggyrunner 1
Der Vorteil der Klugheit liegt darin , dass man sich Dumm stellen kann.
Benutzeravatar
Buggyrunner1
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 7982
Registriert: 28. Dez 2007 20:25
Buggy: Ness 1300cc

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Shockwave » 12. Feb 2017 17:21

Alles selbst gebogen. Extra sone hydraulische Wagenheber Presse gekauft. Rohre mit Quarzsand gefüllt.

ja, spachteln hab ich schon überlegt, aber es sind echt, echt viele Nähte. :(
Wenn man das beginnt müssen auch alle gemacht werden.
Work it harder, Make it better, Do it faster, Makes us stronger
Benutzeravatar
Shockwave
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Feb 2017 10:09
Wohnort: Magdeburg
Buggy: im Bau: Edge Barracuda

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Buggyrunner1 » 12. Feb 2017 19:24

Ich weiß ,

das ist eine Scheiß aufwendige Arbeit - es lohnt sich aber .
Das nachschleifen kann man dann schön mit einer Gelenkwelle machen. Zur Not noch denn letzten Schliff mit Hand.
So erzielst du ein Topp Ergebniss .
Du investierst so viel Zeit & Geld , dann sollte es darauf auch nicht mehr ankommen .

Buggyrunner 1
Der Vorteil der Klugheit liegt darin , dass man sich Dumm stellen kann.
Benutzeravatar
Buggyrunner1
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 7982
Registriert: 28. Dez 2007 20:25
Buggy: Ness 1300cc

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Shockwave » 13. Feb 2017 13:03

Weil am Wochenede nicht viel wichtiges passiert ist, kann ich ja mal kurz umreißen welche Dinge ich so mit dem Tüver besprochen habe.
Ob diese Angaben in allen Bundesländern genau so gelten und alle Regularien von allen Tüv Prüfern gleich umgesetzt werden kann ich nicht sagen.

F: Max Gewicht?
A: 400Kg

F: Sitz, E zeichen oder reicht FIA?
A: Egal, hauptsache Sitzbank siehe Quad

F: Felgen: Anforderungen?
A: Die Felgen brauchen keine Papiere, es ist auch egal wo sie produziert wurden solange sie der Probefahrt standhalten. :afraid:

F: Reifen: Anforderungen Geschw. und Traglastindex?
A: Traglast muss bearchtet werden.
A: Geschwindigkeitsangabe muss bearchtet werden.
A: !Ausnahme! Wenn sie M+S Kennung haben, dann geht man automatisch davon aus, dass die Reifen nur mit angepasster Geschwindigkeit gefahren werden.
(Da ich nicht weiß wie schnell der Buggy nachher fährt war das sehr wichtig für mich.)

F: Motor: Vorschriften?
A: Keine, Leistung unbegrenzt.

F: Was ist, wenn ich den Motor nach einem Jahr ändere?
A: Teilabnahme nötig. (eigentlich klar)

F: Was ist, wenn ich die Übersetzung ändere?
A: Ja, neue Übersetzung ins Tacho eingeben und neue Teilabnahme dafür machen.

F: Abgasnormen und Lautstärke
A: Abgasanforderungen sowie die Lautstärkevorschriften an LOF sind wesentlich lascher als beim Motorrad oder Auto. Endtopf benötigt E-Prüfzeichen.
(Wird bei mir eine 4 in 2 Lösung geben. Also Rechts und links ein Endtopf.)

F: Radabdeckung: Nötig? Wie umfassend? Material?
A: Radabdeckung ist nötig.
A: !Ausnahme! Wenn die Anbringung bauartbedingt nicht möglich ist.
(Das ist sie bei mir zwar schon, aber das ist son Bürokratie-Ding. Er muss der Zulassungsbehörde nur schreiben, dass es nicht geht und die nickt es ab.)

F: Beleuchtung vorn?
A: Alles benötigt ein PKW E-Prüfzeichen, es darf nichts vom Motorrad verwendet werden. (z.B. diese mini 1 LED Blinker)
A: Scheinwerfer: 2Stk, Runder Reflektor, min 500mm über Boden, muss min 45° Abstrahlwinkel haben. (Abstand und Position muss ich noch klären)
A: Es darf ein separat zu schaltender Arbeitsccheinwerfer montiert sein. (Auch auf dem Dach)

F: Beleuchtung hinten?
A: Am besten Kombilicht wie für Wohnwägen verwenden.
A: Vorsschriften wie beim PKW.

F: Warnblink nötig?
A: Ja, mit separater Taste. (Wie sonst?)

F: Spiegel?
A: Ja, 2stk vom Motorrad rechts und links, min cm² beachten.

F: Bremse?
A: 2 Kreise Jeweils ein Kreis für vorn und ein Kreis für hinten. Ein Pedal für beide Kreise.
A: Feststellbremse hydraulisch ooder mechanisch hauptsache vorhanden.

F: Bremsscheiben selbst lasern?
A: Ja, solang es in der Probefahrt bremst wie es soll.

F: Helmpflicht auch bei ruhiger Stadtfahrt?
A: Ja.

F: Lenkrad?
A: Muss E-Zeichen haben.

F: Auspuff selbst den Rohrweg bestimmen?
A: Keine Vorschriften, hauptsache Co2- und Geräuschbelastung einhalten.

F: Rückwärtsgang?
A: Ist pflicht: Elektrisch mit Anlassermotor ist gestattet.

F: Kennzeichen?
A: 130x255 also 2 Zeiliges, min 300mm Bodenabstand.
A: Kennzeichenbeleuchtung ist pflicht. Beleuchtung Motorrad LED ist gestattet.

F: Cockpit: welche Anzeigen sind pflicht?
A: Kmh, Blinker, Warnblink, Fernlicht alles muss in den korrekten Farben angezeigt sein.
A: Am besten Kombiinstument von Koso verwenden, Da ist auch der geänderte Abrollumfang eintragbar.
(Dazu kommt bei mir noch Drehzahl, Tankanzeige, Ganganzeige. Ich versuchs mal mit dem Koso RX2N Replica. 30€ statt 230€)

F: Zündschloss?
A: Muss vorhanden sein.

F: Hupe nötig?
A: Ja, mit separater Taste. (Wie sonst, immer beim bremsen? :lach: )

F: Fahrzeugidentnummer?
A: Wird von der DEKRA vergeben
A: Muss mindestens 7mm hoch sein und im rechten vorderen Teil des Fahrzeuges sichtbar angebracht werden.

F: Anhängerkupplung?
A: Ist pflicht mit E-Prüfzeichen für PKW, ist ja ne Zugmaschine.
A: 7 Poliger ISO-Stecker nötig.
A: Kugelkopfmitte min 65mm umlaufen Platz, Kugelkopfmitte zwischen 360mm und 420mm über Boden. Platz über Kugelkopfmitte min 140mm.
A: Min 30° Schwenkbereich muss möglich sein. Min 45° Kippung nach unten muss möglich sein.
A: Sie muss einer Zugbelastung von min. 0,3 x dem Fahrzeuggewicht standhalten, also unglaublichen 120Kg.
Das anschrauben der Kupplung hätte zur Folge, dass eine gesonderte Abnahme dafür erfolgen muss, deshalb soll ich sie anschweißen.
Um einen Anhänger mit mehr gewicht zu ziehen muss zwingend eine Einzelabnahme dafür erfolgen. (Kreisfahrt, Bremstest, aufschaukel test)


Ich hatte auch noch die Frage nach Federbeinen, Achsstümpfe, Lenkgetriebe, Batterie, Motoraufhängung.
Diese Dinge interessieren ihn nicht, hauptsache sie sind fest verbaut und halten der Probefahrt stand.

Das ganze Prozedere nennt sich Vollabnahme, dauert ca. 5h und kostet 120€/h.
Work it harder, Make it better, Do it faster, Makes us stronger
Benutzeravatar
Shockwave
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Feb 2017 10:09
Wohnort: Magdeburg
Buggy: im Bau: Edge Barracuda

Helmpflicht?

Beitragvon Knoffel » 13. Feb 2017 14:10

Meines Wissens beaucht es keinen Helm bei Überrollbügel und Gurten!?! :nachdenklich:

Coole Sache das Gefährt. Frag mich, was da dann wohl für Arbeitsstunden drin stecken mögen. :shock:
Benutzeravatar
Knoffel
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1252
Registriert: 14. Aug 2012 18:59
Wohnort: Weißenburg
Buggy: 2X
PGO Bugrider 250DS
Kinroad 650 LoF

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Shockwave » 13. Feb 2017 15:44

Ja, da sind einige Abweichungen vorhanden.
Gurte sind nicht gefordert, habe aber 4.Gurte da.

Bis jetzt habe ich ca. 300-350h investiert.

Eine vorläufige Preisübersicht folgt auch demnächst.
Work it harder, Make it better, Do it faster, Makes us stronger
Benutzeravatar
Shockwave
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Feb 2017 10:09
Wohnort: Magdeburg
Buggy: im Bau: Edge Barracuda

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Buggyrunner1 » 13. Feb 2017 15:57

@ Schockwaves

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung. :thumbup:

Dafür gibt es jetzt ein Gratis Tipp von mir.

Es wird sicher wieder jemand kommen mit einem

* * JA ABER * *

Lass Dich da jetzt auf keine weiteren Erklärungen oder Detaillierte Informationen zu Deinem Prüfer / Prüfstation ein. Das behalte mal für Dich.

Freue mich ansonsten auf deine weiteren Berichte zum Bau deines Buggy's .

Buggyrunner 1
Der Vorteil der Klugheit liegt darin , dass man sich Dumm stellen kann.
Benutzeravatar
Buggyrunner1
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 7982
Registriert: 28. Dez 2007 20:25
Buggy: Ness 1300cc

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Knoffel » 13. Feb 2017 16:00

Shockwave hat geschrieben:Ja, da sind einige Abweichungen vorhanden.
Bis jetzt habe ich ca. 300-350h investiert.

Eine vorläufige Preisübersicht folgt auch demnächst.


Wäre aber schon cool, ohne Helm fahren zu dürfen? Ich mach mich in dieser Hinsicht noch mal schlau.
350h :?: Sind ja nur volle 9 Arbeitswochen. :afraid: Wie lang bist Du nun schon mit diesem Projekt beschäftigt? Wenn Du das so "nebenher" machst, kommt man doch da locker auf ein 3/4 Jahr?!?

Preise? Da bin ich mal gespannt. Ich habe mir so nen poligen 250 PGO Motor neu aufgebaut. Vermutlich komm ich allein an Material und Teile Kosten auf einen Preis, für den man einen gesamten PGO in der Bucht ersteigern kann.

LG Knoffel

Und um BuggyRunner beim Wort zu nehmen... Halte Dir Deinen TÜV Prüfer warm :schmusen: und verärgere ihn bloß nicht! :pfeif:
Benutzeravatar
Knoffel
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1252
Registriert: 14. Aug 2012 18:59
Wohnort: Weißenburg
Buggy: 2X
PGO Bugrider 250DS
Kinroad 650 LoF

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Shockwave » 13. Feb 2017 16:29

@ Buggyrunner1
Ich bin ohne irgendwelche beziehungen oder Vitamin B zum TÜV gegangen.
Gern gebe ich jedem die Station und den Namen des Prüfers.

Ich mag es nicht, wenn die Leute sich einigeln und die Informationen nicht preis geben wollen.
Generell wäre es schon der Hammer wenn ich den einzigen Barracuda in DE fahren würde. Oder zumindest den einzigen mit Straßenzulasseung.
Aber noch besser würde es mir gefallen wenn es 5 in Magdeburg gäbe und man zusammen die Äcker umpflügt. :crazy:

@ Knoffel
Ja, vor allem, wenn man nur zur Eisdiele fährt. Aber Wie oft kommt das vor?

Ich habe die Zeit gerechnet seit mitte Oktober; also 4 Monate á ca. 25 h/woche.
Allerdings baue ich gerade als Gerldbringer-Nebenprojekt mein zweites 8er Bierbike (6 Treter, 1 Lenker, 1 Sozi.) auf Kundenwunsch.
Also muss man da noch 2 Wochen abziehen. Hoffe das Ding demnächst fertig zu bekommen, brauche Geld und Platz. :D

Dieser ganze: "Beleuchtung darf nicht vom Motorrad sein" mist, "Kennzeichenbeleuchtung aber schon und Spiegel auch" finde ich sehr verwirrend und fragwürdig, aber wenn ich dafür den grünen Schein bekomme mache ich es wie gefordert.
Work it harder, Make it better, Do it faster, Makes us stronger
Benutzeravatar
Shockwave
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Feb 2017 10:09
Wohnort: Magdeburg
Buggy: im Bau: Edge Barracuda

Re: Shockwaves Barracuda Build Magdeburg

Beitragvon Knoffel » 13. Feb 2017 16:45

Ach naja,

Ich fahre eigentlich fast immer ohne Helm. Klar ne Brille, Mütze und so braucht man schon. Nur im Hochsommer und wenn es zu Kalt wird, oder halt pisst wie Sau, dann nehm ich schon nen Helm.
Im Sommer fahre ich fast alle Wege mit dem Buggy. Sei es zum Samstag Einkauf, für den ich auch schon mal den Beifahrersitz raus nehme, oder eben "nur" zur Eisdiele! :lach:

Was das "Bierbike" anbelangt... Poste doch mal ein Photo! :D

LG
Benutzeravatar
Knoffel
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1252
Registriert: 14. Aug 2012 18:59
Wohnort: Weißenburg
Buggy: 2X
PGO Bugrider 250DS
Kinroad 650 LoF

Nächste

Zurück zu Buggy-Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste