Dazon 150ccm Antriebsproblem

auch PGO Bugrider 150 - Xinling 150 - Dazon 150 - Tongian Sports TJ 150 - Kinroad 150 - Saiting ST 150 - Xingyue 150 ... usw. Ein Forum für alle 150er, da diese größtenteils baugleich sind.

Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon rastamoon » 16. Jul 2017 10:25

Hallo,
wer bei meiner Vorstellung schon mal vorbei geschaut hat weis ja so ungefähr um was es geht, ich habe mir den Rolls Royce der 150er geholt, nämlich einen Dazon...
Na gut jetzt ist er eben da und wird auch gemacht,, Motor läuft und elektrisch scheint auch alles zu passen,, wenn ich aber den Vorwärtsgang einlege kracht es erst mal gewaltig und das Teil fängt an sich zu schütteln, so das ich freiwillig den Gang wieder heraus nehme,, vorwärts bewegen tut er sich dabei minimal!!
Könnt Ihr mir auf die Sprünge helfen wo ich bei der Fehlersuche damit anfange? ist das Problem bekannt? oder gibt es schon ein Thema zu der Sache das ich übersehen habe?

THX
Benutzeravatar
rastamoon
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 9. Jul 2017 05:58

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon bartho » 16. Jul 2017 11:58

Entweder Leerlaufdrehzahl zu hoch oder ein problem mit der Kupplung ( feder gebrochen etc.) würde ich mal spontan sagen.
Reden ist silber- Schrauben ist gold
Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 4080
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Wohnort: Halle/Saale
Buggy: Kinroad 650 AS

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon rastamoon » 16. Jul 2017 12:04

bartho hat geschrieben:Entweder Leerlaufdrehzahl zu hoch oder ein problem mit der Kupplung ( feder gebrochen etc.) würde ich mal spontan sagen.


ja,, Drehzahl scheint mir auch etwas hoch zu sein,, und mit der Kupplung ist da der Varioantrieb gemeint? will den sowieso Morgen mal auseinander legen um zu sehen wie das Teil im Innenleben aussieht,,,
Grüße
Benutzeravatar
rastamoon
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 9. Jul 2017 05:58

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon Dürr » 16. Jul 2017 22:36

wie bartho bereits schrieb, ich hätte da jetzt mal die selbe antwort gehabt....

die vario setzt sich aus mehreren teilen zusammen -> motor antriebsscheibe -> variorollen (auch fliehgewichte genannt) -> riemenscheibe
dann kommt der riemen, der treibt den variator an, das ist das ding mit den 2 riemenscheiben und der grossen feder darin - meist eine einheit.
darauf mit befestigt sitz die fliehkraftkupplung, deren beläge dann an die darüberliegende kupplungsglocke greifen.
und eben bei der fliehkraftkupplung "könnte" eine der 3 oder 4 federn gerissen/gebrochen sein, so daß einer der reibbeläge schon beim standgas bei geringer
drehzahl auf die kupplungsglocke greift....dann haste eben dieses "schütteln" wie du es beschrieben hast.
http://www.buggy.co.at
lebe heute - morgen kannste in der Kiste liegen
Benutzeravatar
Dürr
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1752
Registriert: 5. Aug 2007 17:01
Wohnort: A - 2154 Unterstinkenbrunn 204 (ehem.Pizzeria)Tel: +43 664 3818800
Buggy: 2 x PGO Bugrider 250 R
Trike Rewaco
PGO BR 500i

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon rastamoon » 17. Jul 2017 05:54

Moin,
habe mir gestern diesen Beitrag(http://www.buggy-club.de/motor-und-getriebe-f65/optimieren-der-fliehkraft-kupplung-t7471.html) vom Herrmann genauer angesehen und das System soweit verstanden.
Wäre es denn nicht angebracht ( wenn ich das Teil schon zerlege) Vario sowie Kupplung komplett gegen bessere Bauteile aus zu wechseln?
Im Netz gibt es ja zahlreiche Angebote für den Motor, hat jemand Erfahrung welche Teile dafür gut geeignet sind?

RM
Benutzeravatar
rastamoon
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 9. Jul 2017 05:58

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon Dürr » 17. Jul 2017 09:28

zerleg es mal, dann wirst du ja sehen, was wirklich defekt ist, mit vermutungen,
was könnte vielleicht irgendwo irgendwas kommst du nicht weiter....
ob du dann tuningteile nimmst, wird sich erst herausstellen, wieweit du überhaupt
noch teile bekommst. vermutlich wird man dann sowieso die ganze einheit ersetzen.
http://www.buggy.co.at
lebe heute - morgen kannste in der Kiste liegen
Benutzeravatar
Dürr
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1752
Registriert: 5. Aug 2007 17:01
Wohnort: A - 2154 Unterstinkenbrunn 204 (ehem.Pizzeria)Tel: +43 664 3818800
Buggy: 2 x PGO Bugrider 250 R
Trike Rewaco
PGO BR 500i

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon Knoffel » 17. Jul 2017 12:42

Schnipp
rastamoon hat geschrieben:ja,, Drehzahl scheint mir auch etwas hoch zu sein,
Grüße

Schnapp

Also bevor Du Dein Getriebe hübsch in Späne zerlegst, solltest Du zu aller erst einmal Deine Standgas Drehzahl so weit herunter schrauben, dass er im Standgas nur noch vor sich hin "blubbert".
Nur in diesem Zustand ist die Fliehkraftkupplung, so sie in Ordnung ist, außer Eingriff und Du kannst bedenkenlos schalten.

Mein Rat an Dich.
1) Starte den Motor ohne eingelegten Gang, lass ihn Betribstemperatur erreichen und stell das Standgas so ein, dass er gerade noch nicht von allein ausgeht.
2) Motor aus machen
3) Vorwärts Gang einlegen
4) Motor starten, UND auf der Bremse bleiben

Geht er jetzt ohne Gas geben aus, greift wahrscheinlich die Kupplung schon! Dann ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit irgendwas an der Kupplung defekt.

wenn nicht... mit 5 weiter machen... :mrgreen:

5) Fuß langsam von der Bremse nehmen

Wenn alles OK ist, sollte er jetzt auch nicht anfangen ohne weiteres Gas nach vorne zu ruckeln. :clap:
Falls doch... UNBEDINGT schnellst möglich die Kupplung in Stand setzen. :curse:

Um das Getribe nicht zu zerstören solltest Du solang der Fehler nicht behoben ist, den Motor nur mit eingelegten Gang starten. Das geht dann zwar zu Lasten der Kupplungsbeläge, :kopfklatsch: ist aber noch alle Mal besser, als sich das Getriebe kaputt zu machen! :motz:

Knoffel

PS: Bevor Du "mal nach siehst" solltest Du Dir ein Blockierwerkzeug besorgen. Du hast sonst kaum eine Chanse, die Kupplungsglocke abzuschrauben um die Kupplung zu inspizieren! :lehrer:
Benutzeravatar
Knoffel
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1055
Registriert: 14. Aug 2012 18:59
Wohnort: Weißenburg
Buggy: 2X
PGO Bugrider 250DS
Kinroad 650 LoF

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon rastamoon » 17. Jul 2017 15:24

Dürr hat geschrieben:. vermutlich wird man dann sowieso die ganze einheit ersetzen.



ja genau das ist mein Plan, habe heute mit Sharky telefoniert, er besorgt mir was ich brauche,, jetzt zerlege ich das Ding mal,, und guck :afraid:

Danke für eure Ratschläge,, weis es zu schätzen...
Benutzeravatar
rastamoon
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 9. Jul 2017 05:58

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon rastamoon » 17. Jul 2017 17:41

so,, habe jetzt alles ausgebaut und denke den Fehler gefunden zu haben!! die Rollen von der Vario sind nicht mehr rund sondern eckig!! die Kupplung hingegen macht noch einen vernünftigen Eindruck,, werde sie aber dennoch gleich mit wechseln.
Denkt Ihr das dass der Fehler ist?
Benutzeravatar
rastamoon
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 9. Jul 2017 05:58

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon Knoffel » 17. Jul 2017 17:52

Es kann sein, aber sehr wahrscheinlich ist dies nicht. Es sei denn die Gegendruck Feder der Kupplung ist nicht stark genug. Das würdest Du aber auch daran mehrken, dass Du keinen Anzug von unten heraus hast, weil der Riemen nicht ganz bis nach innen gezogen wurde. Schleifende Kupplung ist immer mit zu hoher Drehzahl und/oder mit einer gebrochenen Kupplungsfeder in Verbindung zu bringen. Wenn Du die Kupplung draußen hast, zieh mal von Hand an jeder Kupplungsbacke. Manchmal ist der Defekt nicht so leicht zu sehen.

Knoffel
Benutzeravatar
Knoffel
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1055
Registriert: 14. Aug 2012 18:59
Wohnort: Weißenburg
Buggy: 2X
PGO Bugrider 250DS
Kinroad 650 LoF

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon rastamoon » 17. Jul 2017 18:14

jo,, werde ich tun.. ich weis das die Rollen immer etwas unförmig sind,, aber so,,, die sind echt Schrott.. aber habe jetzt alles neu bestellt,,, wird schon :toast:

Habe die Backen jetzt mal mit einem Schraubenzieher heraus gedrückt,, sind ohne knarren oder so was wieder zurück in Ausgangstellung,, aber egal jetzt.. ich baue da alles neu ein dann weis ich von Anfang an was Sache ist...

übrigens die Plastik Flasche brauche ich nicht (sagt Sharky) ist die AGR und kann ich abmontieren...
Benutzeravatar
rastamoon
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 9. Jul 2017 05:58

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon Just4Fun » 17. Jul 2017 19:16

Zu der Plastikflasche.....

Wenn sie mit einem Schlauch am Ventildeckel angebracht ist, dann hatte der Vorbesitzer folgendes Problem:

Das ist eigentlich nur eine Entlüftung.
Manche 150er werfen dort allerdings auch eine Menge Öl raus.
Kann sein, dass das Öl in der Flasche aufgefangen werden sollte....

Gruß
Olaf
Hier könnte Werbung stehen...
Benutzeravatar
Just4Fun
Mod-Team
Mod-Team
 
Beiträge: 3223
Registriert: 4. Mai 2006 22:30
Wohnort: Hilden
Buggy: Kin Lizzy, Polaris Phoenix

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon rastamoon » 17. Jul 2017 19:26

Just4Fun hat geschrieben:Zu der Plastikflasche.....


Kann sein, dass das Öl in der Flasche aufgefangen werden sollte....

Gruß
Olaf


hallo,, ja in der Flasche war etwas Öl... gibt es Abhilfe?
Benutzeravatar
rastamoon
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 9. Jul 2017 05:58

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon Knoffel » 17. Jul 2017 19:40

rastamoon hat geschrieben:
hallo,, ja in der Flasche war etwas Öl... gibt es Abhilfe?


Naja... Flasche dran lassen, oder die originale Entlüftung verbauen! :?
Benutzeravatar
Knoffel
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1055
Registriert: 14. Aug 2012 18:59
Wohnort: Weißenburg
Buggy: 2X
PGO Bugrider 250DS
Kinroad 650 LoF

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon rastamoon » 17. Jul 2017 20:01

Knoffel hat geschrieben:
rastamoon hat geschrieben:


Naja... Flasche dran lassen, oder die originale Entlüftung verbauen! :?


Ok,, welche Teil ist das denn?? kommt zwischen den 2 Schläuchen ein Bauteil, oder wie muss ich das verstehen?

hoffe ich nerve nicht zu sehr,, aber der einfachste Weg etwas heraus zu finden,, ist Fragen!!
Benutzeravatar
rastamoon
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 9. Jul 2017 05:58

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon Just4Fun » 17. Jul 2017 20:48

Schau mal hier
Hier könnte Werbung stehen...
Benutzeravatar
Just4Fun
Mod-Team
Mod-Team
 
Beiträge: 3223
Registriert: 4. Mai 2006 22:30
Wohnort: Hilden
Buggy: Kin Lizzy, Polaris Phoenix

Re: Dazon 150ccm Antriebsproblem

Beitragvon rastamoon » 17. Jul 2017 21:55

Danke Just4Fun ,,,,

echt Hilfreich,,,,, :thumbup:
Benutzeravatar
rastamoon
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 9. Jul 2017 05:58


Zurück zu Kasea Buggy 150 - PGO Bugxter 150 - Shark 150

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste