Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Interessantes - Dubioses - Günstiges - Teures - welches Fahrzeug kaufen - Empfehlungen - was sollte man beachten - Testberichte von Usern

Moderator: rainer

Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon suche » 24. Aug 2017 21:01

Hallo Buggy Freunde, bin neu hier und suche ein so nicht klein und nicht großes buggy. Was haltet ihr von dem hier
http://www.funsporthandel.de/buggys-str ... 52/#rating .
Wohne in Wien, komme aber aus Kroatien. Also, da werden schon Kilometer gemacht. Jetzt die Frage, ist die CVT geeignet für langstrecken, wie kann man endgeschwindigkeit verbessern? Ich könnte nirgendwo Erfahrungsberichte finden, im YouTube sind auch nicht viele. Laut Händler “sollte man Antriebsriemen tauschen weil die von Werk keine gute Qualität sind, sonst keine Beschwerden“. Wurde mich freuen wenn mir jemand ein paar Tipps geben kann, oder noch besser wenn jemand damit Erfahrung hat. Danke
suche
Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 27. Jul 2017 12:00

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon lynx/triad » 24. Aug 2017 22:04

Qualitativ kann ich zu Hisun nix sagen,aber nen 250 cc Motörchen würde ich mir nicht antun
lynx/triad
Motorquäler
Motorquäler
 
Beiträge: 185
Registriert: 24. Mai 2015 22:32
Wohnort: Lippstadt
Buggy: Kinroad 650
Kinroad 1100

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon okko » 25. Aug 2017 08:43

Bis jetzt ist hier noch niemand mit dem Gerät aufgeschlagen. Hisun ist ein chinesischer Hersteller, der Side- by- Sides in verschiedenen Konfigurationen anbietet. Wahrscheinlich, wie bei den Chinesen üblich, eher mit deutlich verbesserungswürdiger Qualität. Schrauberkenntnisse wärmstens empfohlen oder unabdingbar. In jedem Fall ziemlich viel Fahrzeug für den kleinen Motor. Aber zumindest sieht es gut aus. Auf längere Strecken habe ich mich mit meinem 250er Eppella, der allerdings wenig optimiert war, eher nicht getraut. Und hatte immer den Werkzeugkasten dabei :crazy: . Ein größerer Motor wäre für Langstrecken wohl besser geeignet, kommt aber auch da auf den Motor an. Die Chinakisten sind halt Wundertüten :mrgreen: .
Grundsätzlich kann man aber fast jeden Chinabuggy standfest und zuverlässig bekommen. ist halt nur eine Frage des Aufwandes, den man dafür betreiben muß oder möchte.
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?
Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
 
Beiträge: 3950
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon buggycity » 25. Aug 2017 08:58

Das allgemeine Fahrzeugangebot in Sachen Buggys scheint mit doch stark veraltet zu sein. Da würde ich erstmal nachfragen ob die Dinger überhaupt noch lieferbar sind. Die Zulassung ist nämlich so ohneweiteres nicht mehr möglich.

Gruß
Walter
Buggycity - der Buggyshop!
Buggys, Quads, Ersatzteile, Tuning, uvm.
http://www.buggycity.eu
Benutzeravatar
buggycity
Händler
Händler
 
Beiträge: 1985
Registriert: 2. Sep 2005 13:22
Wohnort: 93413 Cham
Buggy: PGO Bugracer 500

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon Dürr » 25. Aug 2017 09:34

hey:
wieder mal die Bestätigung dafür, in welche Bauform sich die Buggys in Österreich entwickeln wird....
wie jörg bereits schrieb, mit nen 250er auf lange sicht auf lange strecken wird wohl eher ein Wunschdenken bleiben....
aus diesem grunde habe ich mir ja auch nach langen sträuben (viele hier wissen es) klein beigeben müssen, und mit einem grösseren
Buggy mit mehr Hubraum ausweichen müssen (pgo 500).
warum hab ich das eigentlich gemacht ??: eben weil ich auch ein Kilometerfresser bin und mit dem 250er auch dementsprechend oft
auf Autobahnen unterwegs bin. meine kleinen pgo`s gehen so im schnitt 90 - 100 kmh - ja, aber auf vollast...d.h. auf höchster Drehzahl,
und das eigentlich 95% der betriebsdauer. auch auf landesstrassen siehts nicht besser aus...da hängste auch ewig am nagel....usw....
defact: der eine liegt mit motorschaden am OP, der 2. läuft mit erhöhten ölverlust/verbrauch dem Saisonende entgegen, und die kymco Motoren halten so ziemlich am meisten aus.
ob der hisun das auch nur annähernd schafft, ist da eher sehr fraglich.
auch wie jochen ebenfalls richtig erwähnte, bisschen viel fahrzeug für das kleine motörchen.....
betreffend cvt (variomatic):
meine Buggys haben alle eine cvt, manchmal recht gut, aber auch wünsche ich mir oft ein schaltgetriebe...situationsbedingt eben...
die pgo laufen nach Optimierung eigentlich problemlos - die meisten halt....
wie es beim hisun aussieht, wird dir leider hier keiner sagen können, da es sich hier eher um eine "marke" handelt, die noch keiner hier
so wirklich kennt.
ich an deiner stelle würde eher versuchen einen gebrauchten gut durchoptimierten Buggy zu bekommen, ist auf lange sicht gesehen
die vernünftigere lösung, als sich mit noname hier ins gerangel zu schmeissen - aber NUR mit coc, beim rest, Zulassung und so, kann ich
dir versuchen zu helfen, sofern er aus Deutschland kommt.

so - die Entscheidung musst du nun für dich selbst wählen.
http://www.buggy.co.at
lebe heute - morgen kannste in der Kiste liegen
Benutzeravatar
Dürr
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1777
Registriert: 5. Aug 2007 17:01
Wohnort: A - 2154 Unterstinkenbrunn 204 (ehem.Pizzeria)Tel: +43 664 3818800
Buggy: 2 x PGO Bugrider 250 R
Trike Rewaco
PGO BR 500i

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon suche » 25. Aug 2017 11:12

Danke für eure Tipps. Das ding sieht schön aus, nun bin auch skeptisch wenn's keine Erfahrungsberichte im Internet gibt's. Ein Import aus Deutschland traue ich mich nicht, da schon viel anders in Österreich ist als in Deutschland, Gesetz und und und... im Moment kann ich nicht entscheiden zwischen Buggy und einen Quad mit Allradantrieb, nun beim Quad darf mein Sohn nicht mitfahren. Deswegen bin mehr so für ein Buggy der auch lange strecken aushalten kann. Hab schon einige Videos von euch im YouTube gesehen “Istrien Rundfahrt video Nr.11“ sind bei uns zuhause vorbeigefahren.
suche
Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 27. Jul 2017 12:00

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon Knoffel » 25. Aug 2017 11:21

suche hat geschrieben:Danke für eure Tipps. Das ding sieht schön aus, nun bin auch skeptisch wenn's keine Erfahrungsberichte im Internet gibt's. Ein Import aus Deutschland traue ich mich nicht, da schon viel anders in Österreich ist als in Deutschland, Gesetz und und und... im Moment kann ich nicht entscheiden zwischen Buggy und einen Quad mit Allradantrieb, nun beim Quad darf mein Sohn nicht mitfahren. Deswegen bin mehr so für ein Buggy der auch lange strecken aushalten kann. Hab schon einige Videos von euch im YouTube gesehen “Istrien Rundfahrt video Nr.11“ sind bei uns zuhause vorbeigefahren.


Für lange Stecken ist meiner Meinung nach mindestens ein 650er wenn micht 800er Motor in Betracht zu ziehen. Es soll ja auch Spaß machen und nicht zur Qual werden :?:

Da kommt einiges in Frage. Ein durchoptimierter Kinroad mit einem 800ter Motor oder ein Quadix könnte ich mir vorstellen, könnte für Deine Belange ganz gut geeignet sein.
Mit einem 250er Motor kann man eigentlich schon eine Rundfahrt nur riskieren, wenn ein Abschlepp Auto im Tross mit fährt. :wein:

LG Knoffel
Benutzeravatar
Knoffel
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1172
Registriert: 14. Aug 2012 18:59
Wohnort: Weißenburg
Buggy: 2X
PGO Bugrider 250DS
Kinroad 650 LoF

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon lynx/triad » 25. Aug 2017 12:21

Schau mal ins Nachbarforum...Hier kann man wohl bedenkenlos zuschlagen

https://tinyurl.com/yddjroey
lynx/triad
Motorquäler
Motorquäler
 
Beiträge: 185
Registriert: 24. Mai 2015 22:32
Wohnort: Lippstadt
Buggy: Kinroad 650
Kinroad 1100

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon Dürr » 25. Aug 2017 12:24

dann bleibt dir wahrscheinlich nur der cfmoto, ein rzr nachbau, den der kirschenhofer importiert.... :afraid: 12000 € :afraid:
ungeschminkt sehr wohl.... :wink:
auch ich habe eine Zeitlang damit spekuliert, jedoch anhand der Erfahrungswerte und einer persönlichen Testfahrt die Idee wieder verworfen.
dann kam eben der pgo 500 sehr gelegen.
Eigenimport - no risk, no fun :mrgreen:
aber es geht....ist zwar etwas mühsam, aber solange eine coc existiert, stehen die Chancen recht gut. eilig darfst es nicht haben....dauert eben.
auch eine persönliche Vorführung kann schon mal vorkommen.
ich glaube, daß bei dieser ganzen zulassungsscheisse auch sehr viel angstmacherei und klugscheisserei diverser anderer auch eine kräftige rolle spielen. Schwarzmalerei gibt es überall.

jörg - reine lof ohne coc = keine Chance in Österreich - defenetiv
der pgo hatte auch lof, jedoch noch das originale coc
http://www.buggy.co.at
lebe heute - morgen kannste in der Kiste liegen
Benutzeravatar
Dürr
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1777
Registriert: 5. Aug 2007 17:01
Wohnort: A - 2154 Unterstinkenbrunn 204 (ehem.Pizzeria)Tel: +43 664 3818800
Buggy: 2 x PGO Bugrider 250 R
Trike Rewaco
PGO BR 500i

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon lynx/triad » 25. Aug 2017 12:37

Ach ja richtig, Wohnsitz Österreich
lynx/triad
Motorquäler
Motorquäler
 
Beiträge: 185
Registriert: 24. Mai 2015 22:32
Wohnort: Lippstadt
Buggy: Kinroad 650
Kinroad 1100

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon Dürr » 25. Aug 2017 22:17

lynx/triad hat geschrieben:Ach ja richtig, Wohnsitz Österreich


jjjeppp - war auch der grund, warum es der pgo und nicht der schöne rote kini wurde....
http://www.buggy.co.at
lebe heute - morgen kannste in der Kiste liegen
Benutzeravatar
Dürr
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1777
Registriert: 5. Aug 2007 17:01
Wohnort: A - 2154 Unterstinkenbrunn 204 (ehem.Pizzeria)Tel: +43 664 3818800
Buggy: 2 x PGO Bugrider 250 R
Trike Rewaco
PGO BR 500i

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon suche » 26. Aug 2017 00:31

Schreuberei macht mir keine Sorgen, außer vergaser einstellen hab schon vieles gemacht. Eigentlich dachte ich, vielleicht kann man die variomatik Gewichte gegen schwereren ersetzen, größere hinterräder und eventuell noch was beim vergaser nachbessern so das der Motor entlastet wird. So wird er nicht ständig im roten Bereich sein. Richtiges Offroad wird er nie sehen, weil hier in Österreich darf man nicht überall fahren in's Grüne wie in Kroatien und mein Bub hat so ein Kinderbuggy mit Quad Motor 125ccm. in Kroatien werden wir so schöne Plätze suchen wo man grillen und übernachten kann, wie kleine Ausflüge
suche
Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 27. Jul 2017 12:00

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon Dürr » 26. Aug 2017 07:18

schrauberei wirst du im buggybereich genug haben, das ist sowieso eine unabdingbare eigenschaft, die man haben sollte :mrgreen:

suche hat geschrieben:...vielleicht kann man die variomatik Gewichte gegen schwereren ersetzen, größere hinterräder und eventuell noch was beim vergaser nachbessern so das der Motor entlastet wird. So wird er nicht ständig im roten Bereich

genau dann wird der motor noch mehr belastet, vor allem im unteren drehzahlbereich, von steigungen ganz zu schweigen :wink:
eines ist richtig - in den roten drehzahlbereich kommst du dann micht mehr, da er anhand der grösseren gewichte und dazu noch räder (tyisierung!!) gar
nicht die kraft haben wird, dort hinzukommen, ausser vielleicht bergab
http://www.buggy.co.at
lebe heute - morgen kannste in der Kiste liegen
Benutzeravatar
Dürr
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1777
Registriert: 5. Aug 2007 17:01
Wohnort: A - 2154 Unterstinkenbrunn 204 (ehem.Pizzeria)Tel: +43 664 3818800
Buggy: 2 x PGO Bugrider 250 R
Trike Rewaco
PGO BR 500i

Re: Hisun Strike 250 mit CVT Getriebe

Beitragvon bartho » 26. Aug 2017 12:01

Man kann die Physik bzw. die Naturgesetze nicht austricksen. Ein 250er Rollermotor, gepaart mit dem Gewicht des Fahrzeuges, dem CW Wert einer Schrankwand und dem Rollwiderstand von 4 Ballonreifen nebst den Reibungsverlusten vom gesamten Antriebsstrang- was sollen da für Fahrleistungen bei rum kommen ?
Reden ist silber- Schrauben ist gold
Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 4118
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Wohnort: Halle/Saale
Buggy: Kinroad 650 AS


Zurück zu Kauf-Ratgeber

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste