Kettenspanner Steuerkette

PGO Bugrider-Forum: Bugrider Buggy mit 250 ccm Kymco Motor und Wasserkühlung.

Moderator: Wolle

Kettenspanner Steuerkette

Beitragvon BugsBuggy » 4. Aug 2017 20:07

Hallo.

Ich habe die Stellung der Steuerkette eingestellt und nun wollte ich alles wieder zusammen bauen.
Kettenspanner (das Teil mit der Schraube) ist lose, also drückt auf den Arm, der obere Arm drückt sehr leicht auf die Kette.
Der untere Arm drückt sehr fest gegen die Kette.
Auch ist dieser nicht 100%ig gerade. Ziehe ich diesen z.B. etwas nach unten und lasse ihn wieder hoch kommen, ist der kleine Kunststoffrand auf der Kette.
Der Arm sitzt also etwas schief.

Nur wüsste ich nicht was ich da anders machen soll. Die Position ist ja vorgegeben.
Der Kettenspanner liegt unter der Dichtung in dieser kleinen Nut im Zylinder.
Im inneren ist auch nicht viel was man falsch machen kann, da ist diese "Rampe" nenne ich es mal.
Wie stramm ist der untere denn normalerweise. Wobei das sicher schwer zu beschreiben ist.
Dateianhänge
IMG_20170804_195724.jpg
IMG_20170804_195724.jpg (100.53 KiB) 118-mal betrachtet
BugsBuggy
Neuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 6. Jul 2017 15:22
Buggy: BR-250D
BJ 2005

Re: Kettenspanner Steuerkette

Beitragvon Dürr » 5. Aug 2017 05:28

hmmm - soweit es jetzt bei meinem jetzigen teilzerlegten motor jetzt mal bekannt, ist der "untere" kettenspanner
eigentlich kein "spanner", sonder nur eine unterstützung zum besseren kettenlauf - also nur beweglich fixiert.
der "obere", also der mit der federbeslasteten schraube, ist der eigentliche kettenspanner.
habe auch den zylinder unten, schau mir das heut nachmittag mal an, ggf. stelle ich ein bild ein.
http://www.buggy.co.at
lebe heute - morgen kannste in der Kiste liegen
Benutzeravatar
Dürr
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1752
Registriert: 5. Aug 2007 17:01
Wohnort: A - 2154 Unterstinkenbrunn 204 (ehem.Pizzeria)Tel: +43 664 3818800
Buggy: 2 x PGO Bugrider 250 R
Trike Rewaco
PGO BR 500i

Re: Kettenspanner Steuerkette

Beitragvon BugsBuggy » 5. Aug 2017 10:07

Ok.
Oben der wird so im mittleren Bereich gegen die Kette gedrückt.
Hebt man den mit dem Finger vorne an, spürt man nur einen leichten widerstand.
Der untere drückt um einiges fester gegen das Zahnrad.
Ich hatte die Befürchtung, das ich den irgendwie falsch eingesetzt habe, deshalb zu sehr gegen drückt und sich an der Kette abreibt.
BugsBuggy
Neuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 6. Jul 2017 15:22
Buggy: BR-250D
BJ 2005

Re: Kettenspanner Steuerkette

Beitragvon Knoffel » 8. Aug 2017 13:02

Hallo,
die untere Schiene ist definitiv nur eine Führung. Wenn Deine Führungsschiene wirklich richtig verbaut ist und sie so aussieht... Kauf Dir eine Neue. Beim Falschverbau werden ganz gerne die Nasen verquetscht, die zur Fixierung im Zylinder dienen. Dann sitzt die Schiene aber nicht mehr richtig.

Was den Kettenspanner betrifft... Bitte sag, dass Du ihn zurück gedreht hast, bevor Du ihn wieder eingebaut hast und / oder die Nockenwelle aufgezogen hast? :afraid: :wand: :afraid: Wenn Du das nämlich nicht gemacht hast, "längt" sich die Steuerkette. :wein: Dann darfst Du die gleich mal mit Tauschen und lernst endlich mal das Innere Deines Motors kennen. :ditsch:

Dafür muss nämlich der Seitendeckel ab und das Polrad raus (nur mit Abzieher). Dann noch die Kette von der Ölpumpe runter. Sonst bekommst Du die neue Steuerkette nicht auf die Kurbelwelle.

Knoffel
Benutzeravatar
Knoffel
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1054
Registriert: 14. Aug 2012 18:59
Wohnort: Weißenburg
Buggy: 2X
PGO Bugrider 250DS
Kinroad 650 LoF

Re: Kettenspanner Steuerkette

Beitragvon BugsBuggy » 9. Aug 2017 18:11

Also, was genau bedeutet jetzt "wieder zurück gedreht" ?
Der Kettenspanner ist ja dieses Teil, was per Federmechanik den oberen Arm gegen die Kette drückt.
Um die Kette überhaupt gehändelt zu bekommen, muss man diesen ja raus drehen, also den Druck auf den Arm und damit die Kette nehmen.
Nach dem die Kette drauf war, wurde der Schraubendreher wieder los gelassen. Der wäre nämlich wieder von selber zurück gesprungen.
Jetzt ist es wieder so, das der Kettenspanner nun mit diesem "Pin" auf den gummiartigen Arm drück und dieser auf die Kette.
Und unten drückt der eben auf das Zahnrad. Das Teil ist etwas schief, aber das wird nur 1mm sein.
drücke ich dagegen, spring er direkt rüber .
BugsBuggy
Neuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 6. Jul 2017 15:22
Buggy: BR-250D
BJ 2005

Re: Kettenspanner Steuerkette

Beitragvon Knoffel » 10. Aug 2017 20:10

Das passt schon, wie Du es beschrieben hast. Meist hält der Kettenspanner in der obersten zurück gedrehten Stellung von Allein. Doch wie Du schon geschrieben hast, nicht immer. Solltest Du noch mal den Zylinder wechseln, dann wechsle auch mal die beiden Führungsschienen gleich mit. Die obere mit dem Kettenspanner bekommt man aber nur getauscht, wenn man den Lichtmaschienen Deckel abnimmt und das Polrad abzieht. Kann man mal "mit machen" wenn man eh die Lichtmaschine tauschen muss... :pfeif:
Benutzeravatar
Knoffel
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1054
Registriert: 14. Aug 2012 18:59
Wohnort: Weißenburg
Buggy: 2X
PGO Bugrider 250DS
Kinroad 650 LoF

Re: Kettenspanner Steuerkette

Beitragvon BugsBuggy » 12. Aug 2017 11:57

Ok, dann ist alles klar.
BugsBuggy
Neuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 6. Jul 2017 15:22
Buggy: BR-250D
BJ 2005


Zurück zu PGO Bugrider 250ccm

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste