Variomatik - Hülse kürzen - Scheibe

PGO Bugrider-Forum: Bugrider Buggy mit 250 ccm Kymco Motor und Wasserkühlung.

Moderator: Wolle

Variomatik - Hülse kürzen - Scheibe

Beitragvon ranzo_delaforce » 29. Feb 2008 20:14

Hallo Kollegen,

Die Hilfe habe ich bereits benutzt aber komme nicht richtig zu einem Ergebnis. Ich bin jetzt auch dabei, den Bugrider weiter zu tunen und wollte mich an die Vario dran machen. Ich habe ebenfalls die Malossie Multivar drinnen und werde jetzt die Hülse um 2 mm kürzen.

Dann liest man immer etwas von einer Scheibe, die man ja nicht vergessen soll, weil man ja die Hülse gekürzt hat. Ich kann mir das immer noch nicht genau vorstellen, deshalb meine Frage :

1. Warum muss ich eine Distanzscheibe mitreinlegen

2. Wie groß muss die Distanzscheibe genau sein, damit ich sie erstellen kann (Innendurchmesser / Außendurchmesser, etc)

3. WO muss ich diese Distanzscheibe dann beim Zusammenbau dazulegen ?

4. Muss die Distanzscheibe gehärtet werden ?

Ich baue das Teil ja so zusammen : Auf die Achse kommt zuerst :

1. Kutter mit den Gewichten
2. Hülse, die in den Kutter reingeht
3. Riemen oben drauf
4. Lüfterrad
5. Sicherungsscheibe
6. Mutter

Wäre nett, wenn jemand dazu etwas schreiben könnte...

Bye

Ranzo
ranzo_delaforce
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 94
Registriert: 5. Sep 2005 20:47
Buggy: PGO Bugrider 250

Re: Variomatik - Hülse kürzen - Scheibe

Beitragvon bibo » 29. Feb 2008 20:25

Hallo,

ranzo_delaforce hat geschrieben:
1. Warum muss ich eine Distanzscheibe mitreinlegen


Da du die Länge der Hülse kürzt veränderst du damit die Flucht des Keilriemen und er läuft nicht mehr gerade und löst sich irgendwann auf.


2. Wie groß muss die Distanzscheibe genau sein, damit ich sie erstellen kann (Innendurchmesser / Außendurchmesser, etc)


Die Scheiben die ich eingebaut habe haben innen den Durchmesser der Welle, damit sie leicht rauf gehen. Und sind ein wenig größer, als die Hülse.

Die Scheibe muß genauso dick sein, wie das, was du von der Hülse weggenommen hast.
Also bei 2 mm Hülse kürzen eine 2 mm Scheibe, bei 3 mm eine 3 mm Scheibe. usw.

3. WO muss ich diese Distanzscheibe dann beim Zusammenbau dazulegen ?


Beim Zusammenbauen kommt die Unterlegscheibe als aller Erstes auf die Welle.

4. Muss die Distanzscheibe gehärtet werden ?


Also, soweit ich weiß sind das "normale" nicht gehärtete Scheiben bei mir.

Ich baue das Teil ja so zusammen : Auf die Achse kommt zuerst :

1. Kutter mit den Gewichten
2. Hülse, die in den Kutter reingeht
3. Riemen oben drauf
4. Lüfterrad
5. Sicherungsscheibe
6. Mutter


Wenn du die Hülse gekürzt hast, sieht der Einbau dann so aus :

1. Scheibe
2. Kutter mit den Gewichten
3. Hülse, die in den Kutter reingeht
4. Riemen oben drauf
5. Lüfterrad
6. Sicherungsscheibe
6. Mutter

Ich hoffe, ich hab das verständlich geschrieben.

Übrigens, Bilder findest du hier : >>>> Bilder Galerie Variomatik <<<<


Gruß

bibo
Benutzeravatar
bibo
Admin
Admin
 
Beiträge: 5653
Registriert: 12. Okt 2005 21:57
Wohnort: Berliner Landwirt
Buggy: Kinroad XT 650 GK-2

Beitragvon ranzo_delaforce » 29. Feb 2008 21:47

Hi Bibo,

Supervielen Dank für die ausführliche Beschreibung !! Jetzt kann ich mir endlich etwas daruntervorstellen. Ich bin immer davon ausgegangen, daß die Scheibe noch vor der Feststellmutter angebracht wird, aber jetzt ist alles klar !

Thanks nochmals und bye !

Ränz
ranzo_delaforce
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 94
Registriert: 5. Sep 2005 20:47
Buggy: PGO Bugrider 250

Beitragvon Hermann » 29. Feb 2008 22:01

Hi ranzo_delaforce,

und hier ist die U-Scheibe die die Differenz der kürzeren Hülse ausgleicht, also als erstes anbringen:

Bild

Gruß, Hermann
Schneller laufen hilft nicht wenn man in die falsche Richtung läuft.
Benutzeravatar
Hermann
Admin
Admin
 
Beiträge: 5829
Registriert: 30. Mär 2005 16:02
Wohnort: Duisburg
Buggy: 800er Kinroad
mit Alto Triebwerk Mix 2 & Klaufix

Beitragvon BigT. » 29. Feb 2008 23:39

... und beachte auch das wunderschöne Massekabel an Hermann's Buggy!
:cool:
BigT.
 

Beitragvon bartho » 1. Mär 2008 13:07

BigT. hat geschrieben:... und beachte auch das wunderschöne Massekabel an Hermann's Buggy!
:cool:


Ätsch-so ein dickes hab ich auch.
Reden ist silber- Schrauben ist gold
Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 4168
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Wohnort: Halle/Saale
Buggy: Kinroad 650 AS

Beitragvon ranzo_delaforce » 18. Mär 2008 12:27

Hallo Kollegen,

Ich wollte den Thread hier gerade noch mit der Größe der Distanzscheibe / Kürzung der Hülse komplettieren :

Frage : Um wieviel mm habt ihr den so eure Hülse verkürzt ? Man liest seht oft im Forum 2 mm. Dann habe ich in Wolfgangs Thread gelesen, daß bei 2 mm und dem Polini Riemen dieser am Gehäuse schleift. Deswegen wollte ich euch fragen, wie ihr das gemacht habt :

1. Wieviel mm ?
2. Welchen Riemen ?

Bye und Grüße !!

Ränz
ranzo_delaforce
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 94
Registriert: 5. Sep 2005 20:47
Buggy: PGO Bugrider 250

Beitragvon pdastore24 » 18. Mär 2008 21:49

Hallo

Habe auch die Hülse gekürzt und eine Scheibe dahinter gelegt. Leider aber nicht darauf geachtet, dass die Variogewichte beim Zusammenbauen richtig lagen....ergo Lüfterscheibe wurde locker und die Verzahnung selbiger war dahin. Also gut aufpassen beim Zusammenbau. Habe übrigens die Dr.Pully Variomatik mittlerweile eingebaut. Diese kommt mit mehreren Distanzscheiben und gekürzter Hülse, läuft viel ruhiger und hat mordsmäßig Grip.

Viele Grüße
pdastore24
 

Beitragvon agility » 18. Mär 2008 22:30

.
Hallo ranzo_delaforce


ranzo_delaforce hat geschrieben:1. Wieviel mm ?
2. Welchen Riemen ?


zu 1.)
  • Es kommt auch auf die momentane Antriebsriemenbreite an.
  • Ist er schmaler, z.B durch Abnutzung, kann die Hülse etwas mehr gekürzt werden.
    Macht aber in meinen Augen kaum Sinn, denn irgend wann muss man den Riemen mal ersetzen.
  • Als Faustregel sind 2 mm kürzer mit einem neuen, original PGO oder Kymco Antriebsriemen eine gute Wahl.



zu 2.)
Würde den original Antriebsrimen verwenden. Er ist zwar sehr teuer, hält aber auch recht lange (ca. 5.000 km)
Außerdem besteht nicht die Gefahr, dass er zu breit, zu schmal, zulang oder zu kurz ist.
Wenn dies der Fall ist, wird es ihn zerreißen und dabei kann es noch zur Beschädigung weiterer Teile
an der Variomatik oder Kupplung kommen.
Abgesehen davon, dass dies schnell teuer werden kann, ist es auch eine Höllen Schweinerei.
...

Wer nur einen Hammer hat,
für den ist jedes Problem ein Nagel ...
agility
EHRENMITGLIED
EHRENMITGLIED
 
Beiträge: 2359
Registriert: 4. Mai 2006 20:51
Buggy:
~ PGO Bugrider 250 DS ~
~ Shark BCB 300 ~

Beitragvon Dürr » 18. Mär 2008 22:37

1. Wieviel mm ?
2. Welchen Riemen ?


bei meinen:

malossi vario
hülse 2mm gekürzt
nichts hinterlegt
keflar riemen
heute nach ca.1500km kontrolliert - keine abnützung des riemens
speed ca.89 kmh(gps)

beschleunigung könnte besser sein

dürr
http://www.buggy.co.at
lebe heute - morgen kannste in der Kiste liegen
Benutzeravatar
Dürr
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 1795
Registriert: 5. Aug 2007 17:01
Wohnort: A - 2154 Unterstinkenbrunn 204 (ehem.Pizzeria)Tel: +43 664 3818800
Buggy: 2 x PGO Bugrider 250 R
Trike Rewaco
PGO BR 500i

Beitragvon Just4Fun » 18. Mär 2008 22:37

agility hat geschrieben:Abgesehen davon, dass dies schnell teuer werden kann, ist es auch eine Höllen Schweinerei.


Das sieht dann so aus: :shock:


Bild


Gruß
Olaf
Hier könnte Werbung stehen...
Benutzeravatar
Just4Fun
Mod-Team
Mod-Team
 
Beiträge: 3242
Registriert: 4. Mai 2006 22:30
Wohnort: Hilden
Buggy: Kin Lizzy, Polaris Phoenix

Beitragvon BigT. » 18. Mär 2008 22:46

Jo, oder so:

Bild

:afraid:
BigT.
 

Beitragvon ranzo_delaforce » 18. Mär 2008 22:59

Danke an euch alle ! Jetzt ist der Thread so ziemlich komplett und ist eine super Hilfe für Neuzugänge ! Vielleicht könnte man den Thread in die Abteilung :

"PGO Bugrider 250 reparieren/verbessern, so geht es!"

...und als Kategorie :

"Variomatik Tunen / Verbessern"

verschieben, damit man schnell an die Infos kommt...

Bye und sers !

Ränz
ranzo_delaforce
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 94
Registriert: 5. Sep 2005 20:47
Buggy: PGO Bugrider 250

Beitragvon Hermann » 23. Mär 2008 19:29

ranzo_delaforce hat geschrieben:...Vielleicht könnte man den Thread in die Abteilung :

"PGO Bugrider 250 reparieren/verbessern, so geht es!"...


Hi ranzo_delaforce,

dieser Fred & << und dieser hier von WernerK. >> wurden eingetragen:

<< hier im Inhalts-Verzeichnis >>

<< und hier mit Vorschau-Bildern und den Links>>

Danke für den Tipp, Hülse & VARIO sind immer wieder interessant.

Gruß, Hermann
Schneller laufen hilft nicht wenn man in die falsche Richtung läuft.
Benutzeravatar
Hermann
Admin
Admin
 
Beiträge: 5829
Registriert: 30. Mär 2005 16:02
Wohnort: Duisburg
Buggy: 800er Kinroad
mit Alto Triebwerk Mix 2 & Klaufix


Zurück zu PGO Bugrider 250ccm

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste