BCB - Warnblinklicht "an" bei Zündung aus

Buggy-Club Buggy - Alles zum BCB-300. Auch historische Infos zu unserer Buggy-Initiative.

BCB - Warnblinklicht "an" bei Zündung aus

Beitragvon Groovy » 26. Feb 2008 16:38

Hallo Leute,

wahrscheinlich ist es Euch schon aufgefallen - aber scheinbar hat es noch
nie jemand wirklich und glücklicherweise wirklich benötigt.... :mrgreen:

Das Warnblinklicht des BCB funktioniert nur wenn die Zündung an ist.
Wer will schon seinen Zündschlüssel stecken lassen wenn so ein Fall mal eintritt ?

Soweit nichts Neues, aber eigentlich wäre es doch richtig, wenn man das Warnblinklicht einschalten
und den Zündschlüssel abziehen könnte ohne das die Blinker ausgehen.
Im umgekehrten Fall sollte man -und jeder Fuzzi der am Buggy in unserer Abwesenheit rumspielt-
aber nicht einfach "mal so" den Warnblinker einschalten können, wenn die Zündung aus ist - oder ?

Im Zuge meiner diversen Elektrikumbauten (Details s.homepage) bin ich (als Experimentier-Elektriker mit 0-Plan")
auf eine potentielle Lösung gekommen, die ich hier mal zur Diskussion stellen will.

Man möge mir die Unprofessionalität der Darstellung verzeihen - bin kein Elektriker.. :crazy:

Bild

Das Ganze funktioniert (wahrscheinlich) nur mit einem elektronischen Blinkrelais und so habe
ich die Schaltung auch "gebastelt" und mich nur auf den positiven Zweig der Schaltung konzentriert.

Warum 2 mal "Plus" ?
Eigentlich sind beide Plus "der gleiche Strom", von der gleichen Batterie,
aber links bei D1 ist es das Plus (P1) was nur bei "Zündung an" anliegt.
Bei D2 liegt Strom nur bei "Zündung AUS" an. :afraid: :kratz:
Erklärung: :!: Die BCB-Elektrik belegt das rote Kabel aus dem Kabelverbund-Zünschloß (gelb-rot, schwarz, rot)
bei "Zündung aus" mit Spannung (P2), aber schaltet es ab, wenn die Zündung an ist.
Warum :?: - das wissen die Chinesen - oder Fachleute... :wtf:
Die Sperr-Dioden D1, D2 sollten daher eigentlich unnötig sein
- aber man kann ja nie wissen wo die Ströme "hinten herum kriechen"... :crazy:

So stelle ich mir vor könnte das Ganze funktionieren:

1) Zundung aus:
Relais ist abgefallen (wie im Bild) - P2 hat Strom, kann aber Blinkrelais ER nicht ansteuern
Warnblinker S1 zu betätigen hilft nichts da P1 "ohne Saft ist" und das Relais Rel1 nicht anziehen kann.
=> Es blinkt nicht

2) Zündung an:
P1 lädt Kondensator C1 auf, REL1 zieht an. P2 "würde" nun ER ansteuern,
da die BCB-Elektrik P2 aber "abgeschaltet" hat passiert nichts.
=> Es blink nicht

3) Warnblinker an:
S1 (Warnblinker) lässt P1 direkt zu ER durch
=> Es blinkt.

4) Zündung aus:
P1 fällt ab, P2 wird von BCB-Elektrik aufgeschaltet. C1 "stützt" REL1 bis P2 tatsächlich anliegt, sodaß
das Rel1 nicht abfällt, bis P2 (über den noch geschlossenen Schalter S1) Rel1 mit Srom "versorgt".
=> Es blinkt weiter

5) Warnblinker (S1) aus:
P2 kann Rel1 nicht mehr mit Strom "versorgen". C1 hält Rel1 noch eine Weile geschlossen bevor Rel1 abfällt.
Evtl. muß noch ein Verbraucher = Widerstand in die Schaltung ??
=> Es hört auf zu blinken

6) weiter mit 1)

Wie gesagt, das ist (bisher) nur ein Gedankenspiel, was ich den Elektronikern unter Euch mal zur Diskussion stellen wollte.
Wie das -umgesetzt am BCB- aussieht erläutere ich dann später
---- wenn es klappt ---- :mrgreen:

Bestimmt habt ihr noch bessere Ideen, aber das hier könnte man relativ leicht selber mit wenig Aufwand realisieren :bonk:

Auch habe ich keine Ahnung wie man die Bauteile dimensionieren müßte -
das läuft bei mir immer pragmatisch durch Testen... :cool:

Also, vielleicht hat einer noch was "Einfacheres" parat ? :bonk:

Gruß
Groovy
Benutzeravatar
Groovy
Power-User
Power-User
 
Beiträge: 1385
Registriert: 2. Okt 2006 00:14
Wohnort: 21255 Dohren
Buggy: Shark BCB 300

Beitragvon shoggy » 26. Feb 2008 19:36

Hi kleener,

kann mir gerade deine Grafik nicht ansehen da ich mit dem Handy online bin. Schaues mir morgen abend mal genauer an...

lg shoggy
shoggy
 

Beitragvon BigT. » 26. Feb 2008 20:41

Jo, sollte so funzen.

Was mir nicht gefällt:
Relais ist im Normalbetrieb (ohne Pannanblinker) immer 'ON' ... :|

S1 also vor die Relais-Spule.
:wink:
BigT.
 

Beitragvon shoggy » 26. Feb 2008 22:08

Hat gerade jemand zufällig die Werte von der Blinkerlämpche parat? Zum berechnen.

LG
Shoggy
shoggy
 

Beitragvon DB1VT » 26. Feb 2008 22:49

moment, in meiner ersatzteilkiste nachschauen tu... 5 watt je lampe, also bei warnblinken 20 Watt, knapp 1,7 A was die dioden aushalten müssen....
DB1VT
Power-User
Power-User
 
Beiträge: 553
Registriert: 11. Aug 2007 20:47

Beitragvon Groovy » 26. Feb 2008 23:36

BigT. hat geschrieben:Jo, sollte so funzen.

Was mir nicht gefällt:
Relais ist im Normalbetrieb (ohne Pannanblinker) immer 'ON' ... :|

S1 also vor die Relais-Spule.
:wink:


@Big T.
Geht meines Erachtens nicht, weil sonst P2 im "Zündung aus" Modus die Spule lädt wenn S1 an ist und dann die Warnbeleuchtung auch bei ausgeschalteter Zündung funzt.

Also lieber ein Ralais auf Dauer-an ? ..oder geht es noch anders ?

@DB1VT - ich hab LEDs verbaut, da ist sogar eine normale Diode vüllig ausreichend.

GRuß
Groovy
Benutzeravatar
Groovy
Power-User
Power-User
 
Beiträge: 1385
Registriert: 2. Okt 2006 00:14
Wohnort: 21255 Dohren
Buggy: Shark BCB 300

Beitragvon shoggy » 27. Feb 2008 07:34

So, habe etwas für die grauen Gehirnzellen.

Ein Vorschlag, wie du es ohne Kondensator lösen kannst und auch
die Dioden nur mit niedrigen Strömen belastest, sodaß 1N400x genügen.
Das Relais sollte ein KFZ-Relais sein.
Bei meiner Lösung mußt du dir für die Warnblinkanlage Dauerplus von der
Batterie holen und diese entsprechend absichern.

Funktion:

1. Zündung ist aus, Warnblinkanlage bisher auch: Über den Schalter läßt
sich die Warnblinkanlage nicht aktivieren, da der Schalter spannungslos
ist.

2. Zündung wird angeschaltet: Nun kann über den Schalter die
Wanrblinkanlage aktiviert werden: Das Relais zieht an und schaltet die
Warnblinkanlage ein.

3. Die Zündung wird ausgeschaltet: Solange der Schalter noch
eingeschaltet ist, bleibt die Warnblinkanlage in Betrieb, da das Relais
auch den Schalter weiterhin mit Spannung versorgt.

4. Sobald der Schalter ausgeschaltet wird, fällt das Relais ab, und die
Warnblinkanlage wird ausgeschaltet. Nun läßt sie sich erst wieder
einschalten, wenn die Zündung eingeschaltet ist.

Bild

Den rest mache ich heute abend, wenn bedarf besteht
shoggy
 

Beitragvon isminaki » 27. Feb 2008 12:23

Hallo Shoggy,

in Deiner Lösung würde sich die Zündung auch wieder einschalten, solange der Warnblinker an ist.
Über die die Diode und Widerstand legst Du Dauer + auf Zündungs +. :bonk:


Hallo Groovy,

Deine Lösung sollte grundsätzlich funktionieren. Ich würde aber ein Abfallverzögertes Relais einsetzen und den Kondensator weglassen.
Kondensatoren erzeugen (genauso wie Spulen) immer Blindströme, die zu Problemen führen können. :idea:

Beim googeln nach "Abfallverzögertes Relais" habe ich folgendes gefunden:

www.badergmbh.de/dat-down/relais.pdf


Grundsätzlich stört mich dieser Lösung aber -genauso wie BigT- dass das Relais die ganze Zeit unter Spannung steht. Die :bcb: Elektrik ist sowieso schon nicht die stärkste.
Wie wird das denn bei Motorädern realisiert?

Viel Erfolg :cool:

Isminaki
When nothing goes right.... go left!
Benutzeravatar
isminaki
Mod-Team
Mod-Team
 
Beiträge: 2347
Registriert: 21. Mai 2006 14:16
Wohnort: Bremen / Athen
Buggy: Shark BCB 300

Beitragvon Groovy » 27. Feb 2008 13:26

Hi Isminaki,

danke für den Tipp. Allerdings kosten die "verzögerten Relais" dermaßen
viel (~30€), daß mir die Kondensator-Variante momentan attraktiver erscheint.

Vielleicht - und dazu muß ich mir mal den Warnblinkschlater genauer anschauen - kann man die unbelegten Kontakte nutzen um das Relais von der Zündungsstromversorgung zu trennen, solange er nicht betätigt wird

Gruß
Groovy
Benutzeravatar
Groovy
Power-User
Power-User
 
Beiträge: 1385
Registriert: 2. Okt 2006 00:14
Wohnort: 21255 Dohren
Buggy: Shark BCB 300

Warnblink an .....

Beitragvon udo + lilo jäker » 27. Feb 2008 14:43

Hallo, Freaks,

beim Quad wurde Zündung eingeschaltet, dann Blinklichter an und den Schlüssel wieder raus. Das Warnblinklicht blinkte dann ohne Schlüssel weiter bis es ausgeschaltet wurde.
Ich dachte, daß es beim BCB auch so ist. Werde es aber sofort überprüfen.

mit freudlichen Grßen
und endlich trockenes Wetter für alle!

Udo
aus Liebenau
udo + lilo jäker
 

Beitragvon Huppi » 27. Feb 2008 14:51

Hallo Groovy,

wenn Du in die Zündungsplus Leitung (Kl.15 in der Autoelektrik) links neben Deinem "Einschleifpunkt" auch eine Sperrdiode pflanzt gehts wieder...

@isminaki
Das das Relais immer angezogen ist gefällt mir auch nicht, aber mann kann die Schaltung ja auch mit Transistoren bauen... Kenn mich da zwar zu wenig mit aus, aber ich weiss noch, dass wir damals in der Schule mal ne Fahrstuhlsteuerung gebaut hatten die das gleiche integriert hatte. Da war es mit Transistoren gelöst.

Haben wir den keine Elektroniker hier die mal ne kleine Platine zum selber bestücken auf den Markt werfen können? So ala ELO-Bausatz zum Selbstkostenpreis.


Huppi
Benutzeravatar
Huppi
Power-User
Power-User
 
Beiträge: 718
Registriert: 7. Feb 2007 22:12
Wohnort: 91083 Baiersdorf

Beitragvon isminaki » 27. Feb 2008 15:11

Huppi hat geschrieben:@isminaki
Das das Relais immer angezogen ist gefällt mir auch nicht, aber mann kann die Schaltung ja auch mit Transistoren bauen... Kenn mich da zwar zu wenig mit aus, aber ich weiss noch, dass wir damals in der Schule mal ne Fahrstuhlsteuerung gebaut hatten die das gleiche integriert hatte. Da war es mit Transistoren gelöst.

Haben wir den keine Elektroniker hier die mal ne kleine Platine zum selber bestücken auf den Markt werfen können? So ala ELO-Bausatz zum Selbstkostenpreis.


Huppi


Hallo Huppi,

ich denke auch, dass eine elektronische Steuerung möglich sein müsste.

Vielleicht gibt es ja noch eine viel einfachere Möglichkeit: über einen anderen Schalter.
Wie sieht es mit der Alarmanlage aus?
Der Warnblinker so schalten, dass er auch ohne Zündung immer funktioniert , aber wenn die Alarmanlage aktiviert ist, geht der Warnblinker nicht. :idea:

Laßt uns weitertüfteln! :cool:

Isminaki
When nothing goes right.... go left!
Benutzeravatar
isminaki
Mod-Team
Mod-Team
 
Beiträge: 2347
Registriert: 21. Mai 2006 14:16
Wohnort: Bremen / Athen
Buggy: Shark BCB 300

Beitragvon Groovy » 27. Feb 2008 15:24

Gute Idee Isminaki,

nur den Weg hatte ich schon probiert - geht irgendwie nicht, weil Du nicht nur dem Warnblinker Strom zuweisen kannst.

Irgendwie bekommt die BCB-Elektirk (ohne Dioden) übern den Blinker wieder Zündstrom...
Zudem könnten das dann nur alle MIT Alarmanlage nutzen....

Über TRansistoren wäre das betimmt möglich - nur nicht in meiner "mechanischen" Welt der Experimentier-Lötens... :mrgreen: :bonk: :oops:

GRuß
GRoovy
Benutzeravatar
Groovy
Power-User
Power-User
 
Beiträge: 1385
Registriert: 2. Okt 2006 00:14
Wohnort: 21255 Dohren
Buggy: Shark BCB 300

Beitragvon shoggy » 27. Feb 2008 19:45

So, ich habe fertig....


Es geht ganz ohne zusätzlichen Bauteile, oder wahlweise noch mit Schalter und LED!

Habe die Warnblinkelektrik ausgemessen und nachverfolgt.

Man nimmt sich das Zündschloss und das Blinkrelai vor. Man lötet beim Zündschloss ein Kabel an das Rote Stromkabel (bei mir blau).

Dann trennt man am Blinkrelai das Schwarze Kabel ab und isloiert das Ende das in den Kabelbaum geht komplett ab um sicherzustellen, dass es nicht irgendwo einen kurzschluss verursacht. An dem Stecker zum Relai wo das Schwarze Kabel war, lötet man nun das blaue Kabel vom Zündschloss und tada nun ist der Warnblinkerschalter auf Dauerstrom und nur der Warnblinkschalter.

Bild

Man kann Wahlweise noch einen Schalter einbauen der diese Stromversorgung unterbricht. Sozusagen einen Schalter für den Schalter. Dann kann man zwischen beide Stromquellen wählen wie man es gerade benötigt. Als spezial Update kann man dann noch eine LED anbauen die dann anzeigt wenn man auf Dauerstrom läuft.

Bild

Nicht immer so kompliziert denke über zehn ecken wie Transistoren oder Kondensatoren... Nehmt mal den direkten weg.
shoggy
 

Beitragvon Ralf » 27. Feb 2008 20:07

Hallo Leute,

denkt mal über ein FF nach.
Shoggys Entwurf ist ja ok, aber nicht gegen unbefugtes einschalten gesichert.

Es sollte so ablaufen ,
Zündung ein , Warnblinker kann eingeschaltet werden.
Zündung aus , Warnblinker arbeitet weiter , bis er ausgeschaltet wird.

Nur bei Zündung an, kann der WBL aktiviert werden.

By the way , habe gestern mein Blikrelais erneuern müßen , 10min löten
und durch meine Schaltung ersetzt , funzt prima.
www.buggy-club.de/ftopic3848.html

Ralli
Zuletzt geändert von Ralf am 27. Feb 2008 20:23, insgesamt 2-mal geändert.
In mir schlummert ein Genie
nur wird das Biest nie wach
Benutzeravatar
Ralf
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 2088
Registriert: 23. Jun 2005 18:31
Wohnort: 59174 Kamen
Buggy: keinen mehr

Beitragvon shoggy » 27. Feb 2008 20:15

OK, ist ein argument. Werde mal was anderes entwerfen. Melde mich dann wieder...

LG
Shoggy
shoggy
 

Beitragvon Chris » 27. Feb 2008 20:23

Groovy hat geschrieben:@Big T.
Geht meines Erachtens nicht, weil sonst P2 im "Zündung aus" Modus die Spule lädt wenn S1 an ist und dann die Warnbeleuchtung auch bei ausgeschalteter Zündung funzt.

Ich hab Ulrich so verstanden:

Bild

Keep :D,

Chris
BCB 300
Benutzeravatar
Chris
Power-User
Power-User
 
Beiträge: 754
Registriert: 15. Okt 2006 20:18
Wohnort: Mittelfranken
Buggy: Shark BCB 300

Beitragvon Ralf » 27. Feb 2008 20:31

Ich noch mal,

denkt mal an die Dioden D1 und D2 min. 8A und um sicher zu gehen 10A.
Das sind schon Klopper, auch das Relais sollte min. 10A Schaltstrom haben.
Es geht einfacher , werde mir am WE bei meiner Inst. in HH mal Gedanken
machen.

Ralli
In mir schlummert ein Genie
nur wird das Biest nie wach
Benutzeravatar
Ralf
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 2088
Registriert: 23. Jun 2005 18:31
Wohnort: 59174 Kamen
Buggy: keinen mehr

Beitragvon schraubermichel » 27. Feb 2008 21:02

Ralli hat geschrieben: werde mir am WE bei meiner Inst. in HH mal Gedanken
machen.


Cool Ralli du bist in HH :D sehen wir uns :?:

Gruß Michel
Einige sammeln Briefmarken ,Andere sammeln Zollstöcke, Ich sammel Buggy´s
Benutzeravatar
schraubermichel
Mod-Team
Mod-Team
 
Beiträge: 2261
Registriert: 21. Mär 2007 01:21
Wohnort: Itzehoe
Buggy: Oxobike 500,
Wangye 250,
Borossi 650,

Beitragvon shoggy » 27. Feb 2008 21:47

So, aber nun sollte es soweit sein...

Habe es jetzt komplett neu aufgebaut um etwaige änderungen schneller machen zu können.

Bild
shoggy
 

Nächste

Zurück zu Shark BCB-300

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste