Doch wieder BcB fahren?

Buggy-Club Buggy - Alles zum BCB-300. Auch historische Infos zu unserer Buggy-Initiative.

Doch wieder BcB fahren?

Beitragvon damage » 19. Sep 2014 06:53

Guten Morgen zusammen,
ich hatte damals einen der ersten BCB´s, ich glaube es war Seriennummer 60.
Diesen habe ich ein paar Jahre gefahren, und ihn dann an einen Kollegen verkauft :bonk:, ja, war nicht meine beste Entscheidung... :wand:
Seitdem liebäugle ich immer wieder mit einem Buggy, allerdings hatte ich dann an eine Nummer größer gedacht.

Heute morgen grinste mich in den Kleinanzeigen hier in meiner Umgebung ein BCB an, Bj2009, . Ist das dann definitiv ein 2er? (Er schreibt auch nur von Sharkbuggy, nicht BCB, aber die Front gibts da ja nicht so oft, oder nicht?
Wie sind eure Erfahrungen damit, ganz grob reicht mir. Ich kenne den 1er und weiss was auf mich zukommt, aber der Fahrspass, den ich damit hatte, ist immernoch unerreicht ...
Das ich meinen verkauft hatte lag daran, das ich mir ein Cabrio gekauft habe, und mich die Riemenproblematik und die maximale Geschindigkeit von 80 irgendwann genervt hatten.
Das der nicht schneller sein wird ist mir klar, aber dafür habe ich ja nun ein Motorrad.
Ich brauche den als Ingress-Einsatzfahrzeug für die Feldwege rund ums Dorf, dafür ist der wie geschaffen. (Hätte es das Spiel damals schon gegeben, hätte ich meinen BCB nie abgegeben :pfeif: )
In der Anzeige gibt er an, das der Buggy nach der gestrigen Fahrt im Regen stand und nun nicht mehr zündet, und gibt als Problem die Zündspule oder CDI an. Ich hoffe aber erstmal das nur einer der Stecker nass geworden ist, und wollte mir das mal ansehen.

Da ich mittlerweile umgezogen bin, und Garagenplatz rar ist, müsste der BCB bei mir dann die meiste Zeit draußen stehen. Muss ich da mit ständigen Elektronikproblemen rechnen, weil überall Wasser reingezogen ist? Oder kann der das ab und rostet mir auch nicht unterm Arsch weg? Mein alter stand halt immer in einer Garage, daher hab ich da keine Erfahrung mit.

Gruß
Marco
*BCB300-1_in Arbeit*
damage
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Mär 2007 16:05
Wohnort: 32839 Steinheim / Sandebeck

Re: Doch wieder BcB fahren?

Beitragvon okko » 19. Sep 2014 07:30

Ich hatte zwar nen Eppella, aber der kommt ja aus derselben Schmiede. Er stand das ganze Jahr über draußen unter einer ordentlichen Plane. Rostprobleme hatte ich keine, es sollte helfen, regelmäßig mit WD40 einzusprühen. Da ich den Bock nach einem Jahr wieder abgestoßen habe, fehlen mir allerdings die Langzeiterfahrungen.
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?
Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
 
Beiträge: 3955
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Doch wieder BcB fahren?

Beitragvon damage » 19. Sep 2014 19:25

Hallo,
Danke für deine Antwort.
Ich hab ihn mir angesehen, und gleich gekauft... Wie das halt so ist, wenn man was haben will :buggyfahrer:
Und für den Preis konnte ich nicht nein sagen...
Steht schon in einer Garage, die ich doch kurzfristig organisieren konnte. Allerdings isses wohl doch kein bcb, also hab ichs wohl in die falsche Rubrik gepostet :unschuldig:
Im schein steht hammerhaed tbm 250, und die fahrzeug ident nummer hat auch kein bcb drin.
Muss jetzt erstmal in ruhe recherchieren, was ich mir da für ne Baustelle an Land gezogen hab... :uuups:
Ich werd wohl achim mal ne mail schreiben, in der Hoffnung, das er mir zumindest sagen kann, ob das einer der bcb's mit anderer anmeldung ist, oder sogar noch ein Vorgänger davon. Aber Baujahr 2009? Eines der anderen Modelle von tbm?
*BCB300-1_in Arbeit*
damage
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Mär 2007 16:05
Wohnort: 32839 Steinheim / Sandebeck

Re: Doch wieder BcB fahren?

Beitragvon okko » 19. Sep 2014 19:29

Der Hammerhead von TBM ist die Ausgangsbasis für den BCB und den Eppella. Teile vom BCB sollten zum großen Teil passen.
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?
Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
 
Beiträge: 3955
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Doch wieder BcB fahren?

Beitragvon achimhp » 21. Sep 2014 09:15

damage hat geschrieben:Hallo,
Danke für deine Antwort.
Ich hab ihn mir angesehen, und gleich gekauft... Wie das halt so ist, wenn man was haben will :buggyfahrer:
Und für den Preis konnte ich nicht nein sagen...
Steht schon in einer Garage, die ich doch kurzfristig organisieren konnte. Allerdings isses wohl doch kein bcb, also hab ichs wohl in die falsche Rubrik gepostet :unschuldig:
Im schein steht hammerhaed tbm 250, und die fahrzeug ident nummer hat auch kein bcb drin.
Muss jetzt erstmal in ruhe recherchieren, was ich mir da für ne Baustelle an Land gezogen hab... :uuups:
Ich werd wohl achim mal ne mail schreiben, in der Hoffnung, das er mir zumindest sagen kann, ob das einer der bcb's mit anderer anmeldung ist, oder sogar noch ein Vorgänger davon. Aber Baujahr 2009? Eines der anderen Modelle von tbm?


Moin moin,

nur die ersten 122 in Deutschland per Einzelabnahme zugelassnen BCB hatten eine 14 stellige FG.Nr. mit BCBCLCK2007xxx

Danach kamen die BCB mit CoC-Papieren und hatten dann eine 17 stellige FG.Nr. mit L0BBTR...

2009 ist definitiv kein BCB300-II

Grüße aus Essen,
AchimHP
Shark RS 650 Baya

http://www.sharkbuggyshop.de, was sonst?
Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
 
Beiträge: 3217
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Buggy: Shark Rattlesnake RS 650 Baya

Hammerhead Titan 500 4x4

Re: Doch wieder BcB fahren?

Beitragvon damage » 22. Sep 2014 06:57

achimhp hat geschrieben:
Moin moin,

nur die ersten 122 in Deutschland per Einzelabnahme zugelassnen BCB hatten eine 14 stellige FG.Nr. mit BCBCLCK2007xxx

Danach kamen die BCB mit CoC-Papieren und hatten dann eine 17 stellige FG.Nr. mit L0BBTR...

2009 ist definitiv kein BCB300-II

Grüße aus Essen,
AchimHP


Hallo Achim,
danke das du etwas Licht ins Dunkle bringst :astrein:
Ich hab ein CoC mit 17 Stelliger FG.Nr. mit L0BBTRGY...
Ist es dann definitiv ein BCB-1? Oder gibt`s auch noch andere Modelle von TBM mit der Buchstabenreihenfolge am Anfang?
Dann kann ich mich nämlich mal durch die alten Beiträge im BCB Forum wälzen, worauf ich bei dem Baujahr achten muss, Riemen, etc.
Hab ja irgendwann aufgehört, als ich meinen BCB damals verkauft hatte... :wand:

Gruß
Marco
*BCB300-1_in Arbeit*
damage
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Mär 2007 16:05
Wohnort: 32839 Steinheim / Sandebeck


Zurück zu Shark BCB-300

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste