L Gang kracht nur!

Buggy-Club Buggy - Alles zum BCB-300. Auch historische Infos zu unserer Buggy-Initiative.

L Gang kracht nur!

Beitragvon fmcab » 16. Mär 2014 22:32

Hallo,

Bin neu hier und habe mir einen bcb 300 zugelegt.
Der Vorbesitzer hat schon sehr viel verbessert und bin soweit auch ganz zufrieden...

Jedoch funktioniert der L gang nicht es kracht nur bzw. Ging mal etwas zu fahren aber ist wie als ob ein Zahn fehlt oder der Gang raus und rein springt!

Was könnte es sein?

Hat evtl. Jemand noch so ein Getriebe?

Mit freundlichen Grüßen.
fmcab
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 16. Mär 2014 20:32
Buggy: Bcb 300 shark

Re: L Gang kracht nur!

Beitragvon Mentos77 » 17. Mär 2014 10:46

Hallo,
kontrolliere bzw. verstelle mal die Mechanik vom dem Hebel der ins Getriebe rein geht. Wenn das nicht von der Länge her genau eingestllt ist kracht es öfter mal. Irgendwo gibt es auch einen Beitrag dazu, finde ich aber gerade nicht.

Gruß Mentos77
--> GOKA 1300 NeSS <--
Wer später bremst ist länger schnell
Mentos77
Rasanter Raser
Rasanter Raser
 
Beiträge: 352
Registriert: 26. Dez 2006 18:40
Wohnort: 56825 Weiler
Buggy: GOKA 1300 NeSS
Shark BCB 300 (noch)

Re: L Gang kracht nur!

Beitragvon fmcab » 20. Mär 2014 17:31

Hi ne das ist es leider nicht...
fmcab
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 16. Mär 2014 20:32
Buggy: Bcb 300 shark

Re: L Gang kracht nur!

Beitragvon Deibl » 27. Mär 2014 08:42

Bei mir war das auch ein Problem, allerding nur wenn es drum ging, den Ganz einzulegen.
Die Lehrlaufdrehzahl war zu hoch, sodass es bei mir auch ab und zu mal gekracht hat...
Aber wenn das bei dir ständig der Fall ist, wirds das wohl nicht sein....
Deibl
Neuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 15. Feb 2014 19:18
Buggy: BCB 300 - 1

Re: L Gang kracht nur!

Beitragvon achimhp » 27. Mär 2014 18:26

... wenn nach dem spannen der Kette die Schaltstange nicht nachgeführt wird kommt es anfänglich nur dazu das der L-Gang hin und wieder schlecht eingelegt werden kann oder rausspringt.

Wenn das dann nicht sofort eingestellt wird nutzt die Sperrklaue die das L-Gangrad mit der Abriebsewlle sperrt stark ab und kann die Kraft nicht mehr übertragen. I.d.R. werden Sperrklaue und Gangrad erneuert.

Arbeitsaufwand ca. 3,5-4,5 St. Kostenaufwand für Teile um 100,- Euro mit Dichtungen.

Grüße aus Essen,
AchimHP
Shark RS 650 Baya

http://www.sharkbuggyshop.de, was sonst?
Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
 
Beiträge: 3217
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Buggy: Shark Rattlesnake RS 650 Baya

Hammerhead Titan 500 4x4


Zurück zu Shark BCB-300

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste