Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Buggy-Club Buggy - Alles zum BCB-300. Auch historische Infos zu unserer Buggy-Initiative.

Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon ro-stefan » 9. Aug 2010 22:14

Hallo, ich hätte eine Frage, denn ich war Heute mit meiner Frau ihrem BCB 300 beim TüV und hatte ein paar Probleme und zwar mit der Nebelschlußleuchte die fehlt !!! Laut TüV muß ein Fahrzeug mit 4 Räder schneller als 60 Km/h fährt und nach 1991 zugelassen ist eine od. zwei Nebelschlußleuchten haben. :( Welche Erfahrung habt Ihr bei einer TÜV abnahme gemacht. :buggyfahrer:

Gruß Roland
ro-stefan
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
 
Beiträge: 25
Registriert: 25. Jun 2010 15:52
Buggy: BCB 300

Re: TüV

Beitragvon bibo » 9. Aug 2010 22:16

wechsel den Tüv Prüfer !!!!
Benutzeravatar
bibo
Admin
Admin
 
Beiträge: 5653
Registriert: 12. Okt 2005 21:57
Wohnort: Berliner Landwirt
Buggy: Kinroad XT 650 GK-2

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon nixi » 9. Aug 2010 23:13

ro-stefan hat geschrieben: Laut TüV muß ein Fahrzeug mit 4 Räder schneller als 60 Km/h fährt und nach 1991 zugelassen ist eine od. zwei Nebelschlußleuchten haben.


Hallo,
frag ihn dochmal woher er diese Weisheit hat. Ich denke er kann das doch sicher anhand der STVZO schriftlich belegen :wink: . Gut ....ok.... er macht sich dann etwas zum Ei aber da musser durch :lach: .
Grüße Nixi
Route-Harz Nr. 7 vom 1.-4.9.2016 ... natürlich alles nur rein zufällig.
Benutzeravatar
nixi
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 3881
Registriert: 4. Mai 2006 08:49
Wohnort: Erfurt
Buggy: GoKa1300, vorher Kinroad 250GK7 und Goka 650

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon krabbenjoe » 9. Aug 2010 23:34

nixi hat geschrieben: . Gut ....ok.... er macht sich dann etwas zum Ei aber da musser durch :lach: .


Moin,

auf jeden Fall würde Ich mir die Kosten zurück erstatten lassen.
Für Klabauterweisheiten zu bezahlen ist äusserst :wtf:

:welcome: Sven
Mal isser hart, mal isser weich. Aber immer weich ist auch hart
Benutzeravatar
krabbenjoe
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 2950
Registriert: 15. Jul 2006 21:34
Wohnort: Borken-Weseke
Buggy: Hauck Turbo

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon bartho » 10. Aug 2010 00:33

Ich war ja auch erst vor 4 Wochen beim TÜV- der hat nur die Blinker und Bremsleuchten bemängelt- ging jeweils eines nicht :lach: :bonk:
Reden ist silber- Schrauben ist gold
Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 4028
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Wohnort: Halle/Saale
Buggy: Kinroad 650 AS

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon Snoopy » 10. Aug 2010 14:55

Hallo Roland,
also wechsel wirklich den Prüfer, wie schon geschrieben worden ist.
Selbst bei unseren wurde es noch nie bemängelt.
Snoopy
 

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon achimhp » 10. Aug 2010 15:23

... gib Ihm meine Telefonnummer, ich habe diese Woche noch einen kostenfreien, telefonischen Lehrgang zu L7e Fahrzeugen anzubieten. :thumbup:
Shark RS 650 Baya

http://www.sharkbuggyshop.de, was sonst?
Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
 
Beiträge: 3217
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Buggy: Shark Rattlesnake RS 650 Baya

Hammerhead Titan 500 4x4

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon nixi » 10. Aug 2010 21:15

achimhp hat geschrieben:... gib Ihm meine Telefonnummer, ich habe diese Woche noch einen kostenfreien, telefonischen Lehrgang zu L7e Fahrzeugen anzubieten. :thumbup:

Hi Achim,
da wär ich vorsichtig, kann sein das Du dann ein Call Center beauftragen musst :wink:
Grüße Nixi
Route-Harz Nr. 7 vom 1.-4.9.2016 ... natürlich alles nur rein zufällig.
Benutzeravatar
nixi
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 3881
Registriert: 4. Mai 2006 08:49
Wohnort: Erfurt
Buggy: GoKa1300, vorher Kinroad 250GK7 und Goka 650

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon syncro-hasi » 10. Aug 2010 21:54

Naja, in meinem ersten Mängelbericht stand das auch drin! :lach:

Eine Woche später bin ich dann mit den passenden §§ wieder hin gefahren und hab mir den Aufkleber zu Recht abgeholt. Ganz ohne Nachprüfgebühr.

So ein ahnungsloser TÜV-Prüfer kann auch seine Vorteile haben. Dem kann man noch etwas vom Pferd erzählen (z. B. dass man kein Verbandskasten und Warndreieck braucht - klappte aber nur einmal).

LG,
Karen
Meine Signatur hat fristlos gekündigt!
Benutzeravatar
syncro-hasi
Rasanter Raser
Rasanter Raser
 
Beiträge: 403
Registriert: 28. Aug 2007 20:28
Wohnort: Beck's Dorf

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon Michi » 11. Aug 2010 11:30

Verbandskasten und Warndreieck, hab ich und sollte man aber dabei haben :buggyfahrer:
Es kann ja auch das eigen leben sein, was damit gerettet wird.
Baust ein unfall, liegst in deiner Blutlache, ein Fusgänger kommt angerant, soll ich ihnen die Wunde verbinden :?: :?: wo ist den Ihr Verbandskasten und Warndreieck :?: :?:
Du sagst nur, hab ich nicht..... das wars :thumbdown:
Es geht noch weiter... weil der Fussgänger die Unfallstelle nicht absichern konnte, kein Warndreieck :!: rauscht plötzlich ein Auto an und Überrolt euch beide auch noch. :sonicht:

Wünsche allen immer unfallfreie Fahrt
:buggyfahrer:

Michi
Michi
 

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon ro-stefan » 12. Aug 2010 23:43

Hallo,
den TÜV Aufkleber für weitere 2 Jahre habe ich auch ohne Nebelschlußleuchte jetzt bekommen und kann weiter :buggyfahrer:
Grüsse aus Wörth
Roland
ro-stefan
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
 
Beiträge: 25
Registriert: 25. Jun 2010 15:52
Buggy: BCB 300

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon nixi » 13. Aug 2010 08:27

ro-stefan hat geschrieben:Hallo,
den TÜV Aufkleber für weitere 2 Jahre habe ich auch ohne Nebelschlußleuchte jetzt bekommen und kann weiter :buggyfahrer:
Grüsse aus Wörth
Roland


Hallo,
und beim gleichen TÜV Prüfer oder bei einem anderen ? Ich frage weil.... jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung :wink: .
Grüße Nixi
Route-Harz Nr. 7 vom 1.-4.9.2016 ... natürlich alles nur rein zufällig.
Benutzeravatar
nixi
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 3881
Registriert: 4. Mai 2006 08:49
Wohnort: Erfurt
Buggy: GoKa1300, vorher Kinroad 250GK7 und Goka 650

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon SmiE » 23. Mai 2017 00:56

Servus...
War heute mal wieder beim TÜV und jetzt brauch ich auf einmal eine Nebelschlussleuchte! Kein TÜV bekommen dadurch! Hab einen pgo bugracer 250 DS buggy. Was fuer ein Gesetzestext ist das wo das drin steht das ich keins brauch? Link wäre super :-)
MFG smie
SmiE
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
 
Beiträge: 43
Registriert: 22. Mai 2014 02:11
Wohnort: bei Ulm Baden-Württemberg
Buggy: PGO 250

Jeden Tag gibt es einen Neuen Deppen mit Halbwissen beim TÜV

Beitragvon Knoffel » 23. Mai 2017 09:40

SmiE hat geschrieben:Servus...
War heute mal wieder beim TÜV und jetzt brauch ich auf einmal eine Nebelschlussleuchte! Kein TÜV bekommen dadurch! Hab einen pgo bugracer 250 DS buggy. Was fuer ein Gesetzestext ist das wo das drin steht das ich keins brauch? Link wäre super :-)
MFG smie


Eine Bugracer gibt es meines Wissens nicht als 250er. Das ist dann ein Bugrider.
Die genaue Bezeichnung: PGO Bugrider 250DS (DS für Doppel Sitzer)

Ich habe selbst 2 Stück davon. Und war schon öfter damit zum TÜV. OK, durfte auch schon mal abtreten. Aber nur, weil die Bremse nicht ging, oder die Lenkung wirklich arg grenzwertig war.
Aber eine Nebelschluss Leuchte? :wand:

Nein, meiner Kenntnis nach ist diese für Fahrzeuge mit einer L7e Zulassung nicht vorgeschrieben.
Ob Sinn macht diese nachzurüsten, sei jetzt mal dahin gestellt. Wenn ich in London wohnen würde, dann hätt ich mir wohl freiwillig so ein Ding dran gebastelt! :crazy:

Mein Tipp..
Geh hin, sag ihm Du hast Dich erkundigt und bei Fahrzeugen mit einer L7e Zulassung ist keine Nebelschlussleuchte vorgeschrieben. Wenn er anderer Meinung ist, sollte er Dir SCHRIFTLICH die entsprechende Vorschrift geben. Weigere Dich eine Nebelschluss Leuchte anzubauen, bestehe auf einer TÜV Erteilung und verweigere Mehrkosten wegen einer Wiedervorstellung.
Je überzeugter DU auftrittst, desto schneller knickt er ein. Denn ganz klar, ER HAT KEINE AHNUNG von diesen Fahrzeugen!

Knoffel
Benutzeravatar
Knoffel
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 888
Registriert: 14. Aug 2012 18:59
Wohnort: Weißenburg
Buggy: 2X
PGO Bugrider 250DS
Kinroad 650 LoF

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon bartho » 23. Mai 2017 20:51

Er wird sich auf die StVo/ Stvzo berufen- die weicht aber eben in einigen Teilen deutlich von EU - Recht ab. L7e braucht danach keine NSL - das ist nun mal Fakt.
Man kann jetzt 3 Wege gehen: sich mit dem Prüfer anlegen- er wird aber mit Sicherheit nicht von seinem Standpunkt abgehen (dann würde er ja Unwissen bzw. einen Fehler eingestehen). Oder zu ner anderen TÜV Station fahren- die lassen vielleicht die fehlende NSL durchgehen, finden aber was anderes ( und bei nem 250er Buggy findet man immer was). Und der dritte Weg wäre, für um die 20 Ocken und ne Stunde Arbeit einfach so ein Ding nachrüsten.
Also ich wüsste was ich machen würde- den Weg des geringsten Widerstandes gehen....
Reden ist silber- Schrauben ist gold
Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 4028
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Wohnort: Halle/Saale
Buggy: Kinroad 650 AS

Re: Probleme beim TüV wegen Fehlen der Nebelschlußleuchte

Beitragvon Knoffel » 23. Mai 2017 22:06

bartho hat geschrieben:Also ich wüsste was ich machen würde- den Weg des geringsten Widerstandes gehen....


Ich auch... Zum nächsten TÜV Prüfer fahren! :lach: :lach: :lach:
Benutzeravatar
Knoffel
Premium-Member
Premium-Member
 
Beiträge: 888
Registriert: 14. Aug 2012 18:59
Wohnort: Weißenburg
Buggy: 2X
PGO Bugrider 250DS
Kinroad 650 LoF


Zurück zu Shark BCB-300

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste