Vergaser / Leistungsverlust / Endgeschwindigkeit

RenLi 250 und andere baugleiche bzw. ähnliche 250 ccm Buggies.
Antworten
Super-250-
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 14. Okt 2021 06:45
Buggy: SUPER 250

Vergaser / Leistungsverlust / Endgeschwindigkeit

Beitrag von Super-250- »

Moin Gemeinde,

ich hoffe hier sind noch ein paar aktive Mitglieder die mir etwas weiter helfen können.
Ich habe vor kurzem einen Buggy gekauft. Dieser heißt "super 250" gibt es hier jemanden der vielleicht einen Reparaturleitfaden erstellt hat für das Tauschen der Schaltung ? Mein Rückwärtsgang hackt und der Vorbesitzer meinte man müsse ein bisschen Gas geben, was natürlich den Gang einfach reinknallt. Das ist weder schön noch möchte ich das so, finde aber nirgends eine gescheite Anleitung oder ähnliches. Die meisten Seiten hier im Forum sind wohl nicht mehr aktiv und meist kommt die Meldung "die Seite kann nicht gefunden werden"

Ebenso bräuchte ich Hilfe beim Vergaser, zwecks Einstellung und co der gute läuft nur 63 kmh nach Tacho und das ist mir viel zu wenig wenn 90 angegeben sind als MAX Geschwindigkeit. Aber auch hier keine wirkliche Anleitung / Leitfaden.

Ich habe es auch schon in Werkstätten für Motorräder und Quads versucht alle die gleiche Absage "an sowas gehen wir nicht / das ist keine Marke dafür kriegt man nichts und wir sind ne Werkstatt und keine Bastelbude"

Vielleicht ist ja noch jemand hier der mir helfen könnte :)
Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 4132
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Buggy: Kinroad 650 AS
Wohnort: Halle/Saale
Kontaktdaten:

Re: Vergaser / Leistungsverlust / Endgeschwindigkeit

Beitrag von bartho »

" Super 250" - das kann fast jeder Buggy sein. Ein paar Bilder vom Buggy und besonders vom Motor und Getriebe wären sehr hilfreich. Wenn es der 172mm Motor ( Honda Helix Nachbau) ist, dann sind 90 kmh aber sowieso unrealistisch. Und noch was- Geschwindigkeit nach Tacho kannst du bei den Chinesischen Schätzeisen eh vergessen. Fahr das Teil mal mit ner GPS Messung ( gibt es einige brauchbare APPS fürs Handy) - dann weist du woran du wirklich bist.
Reden ist silber- Schrauben ist gold
Super-250-
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 14. Okt 2021 06:45
Buggy: SUPER 250

Re: Vergaser / Leistungsverlust / Endgeschwindigkeit

Beitrag von Super-250- »

Moin, vielen Dank für die Antwort,

also laut Angaben des Owner´s Manual / Parts Manual, ist es ein Super 250 der marke Shark.
Somit gehe ich mal davon aus das es besagter Motor ist, dieser ist überall mit 172mm angegeben.

Die 63km/h sind tatsächlich mit einem gps Gerät gemessen worden, denn die Vermutung mit dem Tacho hatte ich auch, das Tacho sagt 60 km/h also vertretbar. Gerne hätte ich den Buggy etwas schneller und müsste hier wirklich den Vergaser einstellen lassen bzw einstellen damit er wieder ordentlich läuft. Never chnage a running system musste ich leider widersprechen als ich gesehen habe das Luftfilterkasten gebrochen / Vergaser viel zu fett eingestellt war und auch Ansaugrohre defekt oder porös waren.

Also alles raus, beim öffnen des Vergasers festgestellt das dort einiges unstimmig war und die Membran gerissen war, düsen schief eingeschraubt, kurz um er wurde sehr schlecht behandelt. Kein wunder das der Buggy im stand absäuft und euch der Gaszug war so hingepfuscht das standgas gar nicht mehr einzustellen war.

Ergo, neuer Vergaser und neuer Lufi, seit dem, keine 79km/h mehr sondern nur 63, dafür ruhiger Lauf mit einstellbarem Standgas und scheinbar sauberer Mischung. jetzt fehlt nur noch der pfiff hinter dem ganzen.

Gibt es einen Leitfaden wie man den Vergaser einstellt ?
Super-250-
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 14. Okt 2021 06:45
Buggy: SUPER 250

Re: Vergaser / Leistungsverlust / Endgeschwindigkeit

Beitrag von Super-250- »

Moin,

falls es Jemand verfolgt, kurzes update, neuer Vergaser (originalteil kein Tuningvergaser o.ä.) eine neue Zündspule von Hammer Head Performance
offener Sportluftfilter von K&N und einer neuen Zündkerze, läuft das Schätzchen jetzt nach GPS Messung knappe 80km/h.

Jetzt habe ich einen kompletten Düsensatz für den Vergaser bestellt, ich hoffe das kitzelt dann den Rest noch raus.

Rückwärtsgang hackt noch immer aber bei weitem nicht mehr so wie am Anfang, Schaltweg verändert und das Getriebe mit frischem ÖL aufgefüllt.
Schaltet butterweich, nur der Rückwärtsgang hackt etwas. Vielleicht im Winter mal zerlegen und erneuern.

Sobald er "fertig" ist, folgen Bilder.

Hat Jemand vielleicht noch Erfolge über einen Auspuff erreicht ? Oder Hat Jemand einen anderen Auspuff mit ABE oder Zulassung verbaut ?
Gerne mit Bezugsquelle ?! :)
Antworten