Adly Upgrade auf 150ccm

Adly Buggy Forum: Adly ATK 125 Buggy (Her Chee)
Antworten
Dodge3D
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 15. Mai 2019 21:09
Buggy: Adly ATK 125

Adly Upgrade auf 150ccm

Beitrag von Dodge3D » 16. Mai 2019 17:48

Hallo liebe Buggy Community :)
In der Hoffnung, das hier noch einige User online sind, hätte ich einige Fragen zum Umbau auf 150ccm beim Adly ATK 125.

Der Grund für mein geplantes Upgrade ist hauptsächlich, das mein Adly sehr viel Öl verbraucht und der Motor scheinbar undicht ist. Der Bereich unten am Zylinderkopfdeckel ist sehr mit Öl verschmiert und im ganzen unteren Motorbereich hat sich eine Schicht Öl abgesetzt. Natürlich könnte ich auch erstmal so den Motor auseinandernehmen, begutachten und die Dichtungen erneuern und so das Problem lösen. Da die Zylinderkits aber wirklich nicht teuer sind (von 30 bis 60€ auf Ebay), habe ich mir überlegt, dass ein bisschen mehr Leistung schön wäre und zu diesem Anlass ein neuer Zylinder und Kolben sowieso sinnvoll wären, weil sie evtl. schon Schaden genommen haben.

Nun zu meinen Fragen:
  • Falls ihr Erfahrungen mit so etwas habt, würdet ihr das billigere NoName Produkt für etwa 30€ nehmen: https://www.ebay.de/itm/GY27396-Zylinde ... %7Ciid%3A1
    oder zu dem doppelt so teuren Markenprodukt von Naraku greifen? https://www.ebay.de/itm/NK60052-Zylinde ... %7Ciid%3A1
  • Weiterhin habe ich gelesen, das man den Standard Zylinderkopf auch mit dem neuen Zylinder verwenden kann. Könnt ihr dies Bestätigen?
  • Oder ist ein Upgrade zu dem 150er Zylinderkopf hier auch gleich sinnvoll und macht es sich in der Leistung bemerkbar?
  • Wenn ja, muss man bei dem größeren Zylinderkopf noch andere Sachen am Motor anpassen (Lufteinlass, Auspuff,...) ?
  • Außerdem weiß ich nicht was SLS bedeutet und ob man dies für den Adly benötigt. Würde diesen Zylinderkopf in Betracht ziehen: https://www.ebay.de/itm/Zylinderkopf-mi ... %7Ciid%3A1
Ich freue mich über jede Rückmeldung, auch wenn ihr meine Fragen nur zu Teilen beantworten könnt. Bin etwas ratlos, weil ich im Internet und in diesem Forum wenig zu diesem Thema gefunden habe.

Benutzeravatar
B Hardy B
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 289
Registriert: 4. Nov 2010 00:27
Buggy: Buyang FA-G 450;
LAM 1100
Wohnort: VG Hachenburg/Westerwald

Re: Adly Upgrade auf 150ccm

Beitrag von B Hardy B » 17. Mai 2019 12:02

Moin Dodge 3D,

zunächst mal: Willkommen im :bc:

1- Ich würde auf jeden Fall das Markenprodukt bevorzugen, u. auch gleich den
passenden Kopf. SLS heißt: Abgasrückführung - braucht kein Mensch! (Meine pers. Meinung)
2- Ob der kleine Kopf auf den größeren Zylinder passt weiß ich nicht, wenn Du aber
eh den größeren Zylinder kaufst, kannst Du prüfen u. vergleichen,ob Verschraubung
u.der Durchmesser von Kopf u. Zylinder gleich sind. 20% mehr Hub sollen dann auch 20%
mehr Power bringen- oder willst Du nur mehr Sprit in mehr Krach umwandeln? :lach:
3- Ggf. mußt Du etwas mit der Vergaserbedüsung u. Lufteinlass 'spielen'. Es gibt ne Menge
Videos auf YT, wo das Thema behandelt wird.

Was mich jetzt irritiert ist: Wenn 'nur' der Zylinder getauscht wird, muß da nicht auch der
Kolben neu ?? Ich setze voraus, das die Kurbelwelle, u. damit der Hub gleich bleibt.
Irgendwo müssen die 25 cmm Mehr ja herkommen!??? :kratz:
Da bin ich jetzt mal neugierig, wie das weitergeht.......

Ich wünsch Dir viel Erfolg beim Umbau u. Spaß hier im BC...

:buggyfahrer:

Gruß
Hardy

Dodge3D
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 15. Mai 2019 21:09
Buggy: Adly ATK 125

Re: Adly Upgrade auf 150ccm

Beitrag von Dodge3D » Gestern 21:11

Hallo Hardy,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung :)

1 - Ist auf jeden Fall die sicherere Variante, werde ich glaube ich machen.

2 - Ja denke auch, dass das nochmal etwas mehr Leistung bringt und die 30€ Wert ist.

3 - Ok, habe auch schon gelesen, dass der Vergaser verstellt werden muss für die beste Leistung. Bin gespannt, ob ich das hinbekomme.

Neuer Kolben ist bei dem Zylinderkits dabei. Der zusätzliche Hubraum kommt vom Kolbendurchmesser: 57,4 mm statt 52,4 mm. (habe mal nachgerechnet, bei dem Durchmesser kommt man bei gleicher Hubhöhe auf 150ccm)

Bin auch mal gespannt, ob ich dann noch weitere Sachen verändern muss oder alles so passt. Zum Glück sind die Teile ja bezahlbar, komme mit Zylinderkit und -kopf so auf 100€. Hoffe, dass es nicht zu große Komplikationen gibt und der Buggy später besser (und vor allem überhaupt noch...) läuft.

Dankeschön :)

Benutzeravatar
B Hardy B
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 289
Registriert: 4. Nov 2010 00:27
Buggy: Buyang FA-G 450;
LAM 1100
Wohnort: VG Hachenburg/Westerwald

Re: Adly Upgrade auf 150ccm

Beitrag von B Hardy B » Gestern 21:41

Hi,

Oh, das mit dem Kolben hatte ich überlesen,- klar jetzt macht's Sinn :oops:
Für die Kohle kannste glaub ich nix falsch machen.
Noch ein paar Dichtungen u. ggf. ein paar Düsen zum probieren - feddich.

Viel Erfolg beim Umbau, u. berichte weiter!!!

Gruß
Hardy

Dodge3D
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 15. Mai 2019 21:09
Buggy: Adly ATK 125

Re: Adly Upgrade auf 150ccm

Beitrag von Dodge3D » Gestern 21:48

Ja, mal sehen, wann ich dazu komme. Teile sind bestellt und kommen in den nächsten Tagen an. :thumbup:

Werde ich machen, bis dann.

Antworten