Was habt Ihr beim BCB verändert/verbessert? (kein Zubehör!)

Buggy-Club Buggy - Alles zum BCB-300. Auch historische Infos zu unserer Buggy-Initiative.
Groovy

Beitrag von Groovy » 18. Sep 2007 14:09

Genau das selbe Problem mit dem Auspuff (geklapper) hatte ich schon seit der Auslieferung und hab mich dessen jetzt mal letzte Woche angenommen.

Die Umbauarbeiten sind wirklich nicht schwer, aber wer sich vorher ein Bild machen will (s.Fußnote).... :mrgreen:

GRuß
Groovy

Mentos77
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 335
Registriert: 26. Dez 2006 18:40
Buggy: GOKA 1300 NeSS
Shark BCB 300 (noch)
Wohnort: 56825 Weiler

Beitrag von Mentos77 » 29. Sep 2007 18:50

Hallo,
habe heute auch meinen Auspuff wie in Groovy's Anleitung angegeben repariert.
Allerdings habe ich mir eine andere Befestigungsart für den Sperrring entschieden.
Ich habe 4mm Passstifte (? heißen die so ?) verwendet.

Bild

Hier sind 2 der drei Stifte eingeschlagen, beim dritten nur das entsprechende Loch gebohrt.
Die Gewinde in den beiden seitlichen Hülsen waren für eine zuerst geplante, andere Befestigung vorgesehen. Diese sind natürlich nicht notwendig.

Gruß
Mentos77
--> GOKA 1300 NeSS <--
Wer später bremst ist länger schnell

Benutzeravatar
www.power-buggy.de
Power-User
Power-User
Beiträge: 1177
Registriert: 10. Okt 2006 21:48
Buggy: DAZON Raider Extreme 1100D
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von www.power-buggy.de » 29. Sep 2007 19:01

Die Stifte könne durch die Hitze ihre Federwirkung verlieren und dann evtl. rausfallen...
Du wirst es als erster wissen, ob dem so ist...
Infos, Bilder und Videos zum DAZON RAIDER EXTREME 1100D
unter www.power-buggy.de ...

Hans K
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
Beiträge: 84
Registriert: 11. Feb 2007 15:23
Buggy: BCB 300
Wohnort: 66440 Blieskastel

Beitrag von Hans K » 29. Sep 2007 20:05

Hi,
finde die Idee ausgezeichnet.
Wenn man statt der Spannstifte von innen Inbusschrauben reinsteckt und von außen mit Muttern festzieht, sollte auch das Rausfallen ausgeschlossen sein.
Hans
BCB300

Groovy

Beitrag von Groovy » 29. Sep 2007 21:30

Hi Mentos ,

Gute Idee, die Sache mit den Schweißpunkten ist auch nicht "ohne"....ich hatte Glück, daß Schraubermichel das gemacht hat.... :wink:

Allerdings denke ich auch, daß die Stifte evtl. "flöten" gehen werden.
Aber ist ja egal - kannst den Auspuff ja jetzt wieder aufmachen... :wink:

Gruß
Groovy

Buugieman
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 280
Registriert: 12. Mär 2007 14:10
Buggy: Ness Goka 1300
Wohnort: Süd-Pfalz

Beitrag von Buugieman » 30. Sep 2007 00:29

Hallole,

wie wäre es anstelle der Stifte mit ein paar Blechschrauben durch die Löcher?

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Artist67
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 294
Registriert: 22. Jun 2007 20:44
Buggy: BCB300 / BB1100XR
Wohnort: Ditzingen/Stuttgart

Beitrag von Artist67 » 30. Sep 2007 01:10

Ich habe das Auspuffsieb einfach weggelassen.
Ein Teil weniger, das klappern kann :mrgreen:

Auch wenn ich nun riskiere, dass wieder Wespen ihr Nest in meinem Auspuff bauen, wie ich es bei meinem Roller hatte. :roll:

Grüsse,
Adrian

Mentos77
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 335
Registriert: 26. Dez 2006 18:40
Buggy: GOKA 1300 NeSS
Shark BCB 300 (noch)
Wohnort: 56825 Weiler

Beitrag von Mentos77 » 1. Okt 2007 20:58

www.power-buggy.de hat geschrieben:Die Stifte könne durch die Hitze ihre Federwirkung verlieren und dann evtl. rausfallen...
Du wirst es als erster wissen, ob dem so ist...
Mal abwarten ob dem so sein wird. Aber denke, da Alu eine gut doppelt so große Längenausdehnungszahl (und damit auch Raumausdehnung) hat wie Stahl, sollte die (eventuell) verminderte Federkraft durch die Ausdehnung/Verengung des Aluloch kompensiert werden. Warte einfach mal ab. Wie du ja so schön geschrieben hast, werde ich der erste sein der es erfährt.

Mentos77
--> GOKA 1300 NeSS <--
Wer später bremst ist länger schnell

Buugieman
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 280
Registriert: 12. Mär 2007 14:10
Buggy: Ness Goka 1300
Wohnort: Süd-Pfalz

Beitrag von Buugieman » 2. Okt 2007 00:08

Hallole,

hab heute mal die Entlüftungen der Vario angeschaut und bei beiden Buggys war das hinter Lüftungsgitter total dicht mit Gummiabrieb vom Riemen!

Hab mir dann zwei neue Gitter aus Alugeflecht geschnitten, die haben größere Öffnungen. Hoffe da fliegt der Dreck dann raus!

Hier mal ein paar Fotos:

So sah das hintere Lüftungsgitter aus. Da ist aber schon einiges an Dreck abgefallen beim demontieren.
Bild

Hier das alte und neue Gitter zum Vergleich:
Bild

...und so sieht das Endprodukt aus:
Bild

Hab bisher nur das hintere Gitter (unterhalb des Ausgleichsbehälters) geändert. Am vorderen war kein Schmutz, da dies wohl die Ansaugseite ist.

Bei der Gelegenheit hab ich auch mal meine Rückspiegelverlängerungen fotografiert:

Bringt wirklich was, jetzt kann ich in beiden Spiegel sehen was hinter mir fährt!
Bild

Einfach eine Gewindehülse M10 aus dem Baumarkt (Dient zum verschrauben zweier Gewindestangen) genommen. Die Bohrung am Buggy für den Spiegel auf 10mm aufgebohrt und M10er Schraube rein.
Auf das andere Ende kann man das Gewinde vom Spiegel einfach einschieben und dann mit der Gewindehülse verschweißen.
Jetzt passt auch der Gummi am Spiegel perfekt und lappelt nicht mehr rum.

Gruß Ingo

Groovy

Beitrag von Groovy » 2. Okt 2007 00:13

Hi Buugiman,

saubere Lösung, das mit den Spiegeln.... :mrgreen:

GRuß
Groovy

Benutzeravatar
toto
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 1367
Registriert: 16. Mär 2005 01:14
Buggy: BCB 300-1
Wohnort: 47 *** Duisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von toto » 2. Okt 2007 00:19

Hi Buugieman ,

hoffentlich schwingen die Spiegel dann nicht mehr als vorher !

Sieht aber gut aus , die Lösung !

Gruß Toto

Buugieman
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 280
Registriert: 12. Mär 2007 14:10
Buggy: Ness Goka 1300
Wohnort: Süd-Pfalz

Beitrag von Buugieman » 2. Okt 2007 00:27

Hi,

die Hülsen sitzen Bombenfest, ist wie direkt angeschweißt! :mrgreen:
Ich hab keinen Unterschied bemerkt, außer dass ich jetzt seh was hinter mir los ist! :wink:

Gruß Ingo

vogel

Beitrag von vogel » 14. Feb 2008 18:36

Hallo leute
habe diese woche den tank höhergelegt
bleche zu U geformt 60 mm innen
tank mit vorhandenen löcherverschraubt
komme jetzt ohne baumassnahmen an die black-box
und den benzin hahn vom sitz auswenn vergessen zu öffnen

beide Lüftungsgitter der wariomatik,( einsätze mit lüftungsgitterrausgechmissen)
neue grobmschiegeren gitter
direkt zwichen stutzenund schnorschelgummi geglemmt
dadurch ein paar Qadraht mm Querschnitt gewonnen

gruß uwe :oops:

Benutzeravatar
isminaki
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2257
Registriert: 21. Mai 2006 14:16
Buggy: Shark BCB 300
Wohnort: Bremen / Athen

Beitrag von isminaki » 15. Feb 2008 13:04

Hallo Vogel,

kannst Du ein, zwei Bilder von Deinem Umbau hier einstellen.

Danke und Gruss :cool:

Isminaki
When nothing goes right.... go left!

wfhgad
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 662
Registriert: 1. Feb 2007 17:58
Buggy: ich hatte mal einen BCB 300
Wohnort: 59494 Soest

Beitrag von wfhgad » 17. Feb 2008 18:56

hallo,

nachdem ich wegen spritmangel :evil: liegengeblieben bin - tankanzeige: 3/4 voll - und hahn auf res. habe ich mich zu folgenden maßnahmen entschlossen:
1. die res.-menge ist zu erhöhen :!:
2. es wird nur noch im "on" betrieb gefahren - außer bei stillstand :!:

zu 1
sprithahn ausgebaut, zerlegt
siebrohr entnommen - mit gummitülle
steigrohr gezogen - der durchmesser des rohrs entspricht einem rohr, welches ich einer sidolin-sprühflasche :wink: entnommen habe.

die länge vom "ist-Rohr" habe ich um 10 mm erhöht und mit gummitülle wieder verbaut (einführen mit gleitmittel :wink: )

nach heutigem test - fahren bis zur reserve - verblieben ca. 2 liter im tank - damit fahre ich knappe 50 km :!: :!:

zu 2.
disziplin erfoderlich :wink:

gruß wfhgad


zu stellen.
wissen -> wollen -> tun!

vogel

Beitrag von vogel » 19. Feb 2008 19:37

WIE BEKOMME ich bilder eingestellt :oops:
gruß vogel
Bild
Bild
Bild

habs mal so probiert eigene bilder bekomme ich nicht in den computer :bonk:



[edit by bibo : Bilder sichtbar gemacht]
Zuletzt geändert von vogel am 19. Feb 2008 20:21, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
bibo
Admin
Admin
Beiträge: 5303
Registriert: 12. Okt 2005 21:57
Buggy: Kinroad XT 650 GK-2
Wohnort: Berliner Landwirt
Kontaktdaten:

Beitrag von bibo » 19. Feb 2008 19:48

Hallo,

Hillfe naht :

ftopic1181.html

oder


ftopic4434.html

Gruß

bibo

vogel

Beitrag von vogel » 21. Feb 2008 23:51

damke bibo
ich habe keine anung
für die bilder :oops:




:bonk: Danke :bonk:

Steel Driver 85

Re: Was habt Ihr beim BCB verändert/verbessert? (kein Zubehör!)

Beitrag von Steel Driver 85 » 24. Aug 2008 14:25

hi :bcb: ,ich habe davon gehört /gelesen,das der Luftastausch der Variomatik zu gering ist .
Daraufhin habe ich das hintere Sieb+Rohr entfernt und das vordere Sieb rausgenommen,
das Gummirohr mit Kunststoffrohr(40mm )verlängert ,so das die Öffnung neben den Fahrersitz 1cm hervorragt .
Das Gummirohr und Kunstoffrohr habe ich mit Klebeband verbunden ,und mit Raffbändern am rahmen befestigt und alles schwarz gestrichen .Der Antriebsriemen ist bei längerer fahrt nur noch handwarm :mrgreen: ,mal schauen wie lange ich jetzt damit faren kann ? :?:
meine Lösung ist leider nicht fürs gelände geignet :kratz: ,muss noch mal gucken das ich ein Sieb einbaue.
Die Variomartik habe ich noch nicht geändert!

Benutzeravatar
siebenhalber
Power-User
Power-User
Beiträge: 880
Registriert: 25. Aug 2006 15:57
Wohnort: münster nrw

Re: Was habt Ihr beim BCB verändert/verbessert? (kein Zubehör!)

Beitrag von siebenhalber » 1. Sep 2008 21:28

da unser bcb immer schubste wie big t sein pgo ,hab ich heut mal etwas mehr luft zugefügt.

luftfilterdeckel und den einsatz raus.
siehe da: 87kmh auf der geraden (tacho)mit geplanten kopf und grosser hd :wink:

ich hatte immer die vario im kopf,aber das schubsen war zu wenig luft. :wink:

Antworten